27. April 2012 von in , ,

The Ring: US Found Footage Projekt in Planung?

The Ring Szenenbild

Found Footage Horrorfilme sprießen aus dem Boden wie nichts Anderes, zu ertragsreich sind die extrem günstig produzierten Streifen, als dass sich da eine Produktionsfirma raus halten möchte. Mit Paranormal Activity und [REC] ging es im 21. Jahrhundert los – von The Blair Witch Project ist heutzutage gar nicht mehr die Rede.

Nun treten auch die ersten Gespräche darüber auf, den erfolgreichen amerikanischen Gruselfilm-Import aus Asien The Ring für ein Found Footage Projekt in die dritte Runde gehen zu lassen. Während Paco Plaza mit [REC] 3 – Genesis in die andere Richtung gegangen ist und aus seinem Found Footage Franchise einen „gewöhnlichen“ Horrorfilm machte (und damit unserer Meinung nach einen Flop landete), würde es bei The Ring 3 womöglich mit einem neuen Found Footage Streifen vielleicht erneut frischen Wind in das Gruselgenre bringen.

Adam Goodman, der Chef der Paramount Film Group, sagte The Hollywood Reporter gegenüber:

Die Sache, auf die wir am meisten stolz sind, ist dass die drei Paranormal Filme, Jackass 3D, The Devil Inside und Justin Bieber: Never Say Never zusammen für nur 41 oder 42 millionen Dollar produziert wurden und sie über 1 milliarde Dollar weltweit eingespielt haben. The Ring ist etwas, das wirklich gut zu dem Format passt, deshalb reden wir aktuell mit Walter Parkes (Produzent) darüber so etwas zu realisieren.

Ob daraus etwas wird und wir The Ring 3 in Zukunft mit Wackelkamera sehen dürfen wird sich zeigen. Wir würden uns auf alle Fälle darüber freuen und halten die Augen nach Neuigkeiten offen!

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.