24. Mai 2012 von in

Kurzfilm der Woche: Metro – Last Light

Der heutige Kurzfilm der Woche, Metro – Last Light, schlägt wesentlich ernstere Töne an, als die üblichen Shortys, die hier sonst so präsentiert werden. Schließlich geht es nicht um eine klassische übernatürliche Bedrohung, sondern um das Thema eines nuklearen Angriffs. Denn just dieser ereignet sich viele Jahre nach dem Ende des kalten Krieges. Doch es gibt immernoch einen Zufluchtsort für einen Teil der Menschen in Moskau: die monumentale U-Bahn der Metropole. Und mit den akustischen Signalen des Angriffs, öffnen sich die Tore der Metro … . Unser Kurzfilmtipp der Woche: Metro – Last Light

Manche von euch werden es gemerkt haben, handelt es sich bei Metro – Last Light eigentlich um ein Computerspiel, genau genommen einen ziemlich actionlastigen Ego-Shoter. Wer mehr darüber erfahren will, klickt auf die Seite zum Game.

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.