12. Juni 2012 von in ,

Million Dollar Crocodile: Erste Trailerveröffentlichung, die Laune macht

Nun mal ehrlich die meisten Monsterfilme sind ziemlicher Trash, was häufig daran liegt, dass die Schauspieler schlecht und die Special-Effects unter aller Sau sind. Aus China kommt nun bald ein Genrevertreter, dessen Trailer, zumindest bezogen auf die Effekte, eine ganz andere Sprache spricht. Denn das titelgebende Reptil in Millon Dollar Crocodile kommt verdammt schick und realistisch daher. Es stand also wesentlich mehr Geld für die Produktion zur Verfügung oder Regisseur Sheng Lin Li hat sich ganz besonders große Mühe gegeben.

Die Geschichte von Million Dollar Crocodile hat dann auch ein paar nette Einfälle und Variationen des gängigen Tierhorrorskripts zu bieten und lautet ungefähr so:

Grundschüler Xiao Xing hat einen Freund, einen großen Freund, dieser hört auf den Namen Amao, ist grün, acht Meter lang und lebt friedlich auf der Krokodilfarm von Bald Liu. Xiao Xing und Amao sind dicke Kumpel, bis zu dem Tag, als Bald Liu bankrott geht und alle Krokodile seiner Farm verkaufen muss, inklusive Amao. Dieser findet es aber wenig erquicklich bald zu Krokodilhack verarbeitet zu werden, damit sich der umtriebige Geschäftsmann Zhao Da Zui mit dem Verkauf des seltenen Fleischs die Taschen füllen kann. Amao büchst also aus und verspeist auf seiner Flucht noch eine mit reichlich (siehe Titel) Hochzeitsmoneten gefüllte Tasche, deren ehemalige Besitzerin sofort ein Kopfgeld auf den Ausbrecher aussetzt. Aber sind die dadurch angelockten Jäger, auch wirklich die Jäger?

Klingt doch erstmal nicht schlecht, oder? Als Beweis hier der Trailer zu Million Dollar Crocodile:


Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.