15. Juni 2012 von in , ,

House of Horror: Neuer Regisseur für James Wan’s Horrorfilm

House of Horror US Teaser PosterDer von mir persönlich sehr gefeierte Kreierer von Insidious und Saw James Wan ist zur Zeit wegen seinem neuen Horror-Projekt namens House of Horror im Gespräch und wird uns damit sicherlich wieder eine Perle liefern. Nachdem einst Xavier Gens (Frontier(s), The Divide) für das Projekt als Regisseur angekündigt wurde und dann das Projekt wieder verlassen hat, berichtet Bloody Disgusting nun, dass Will Canon (Brotherhood) ihn ersetzt hat.

Synopsis: Nach einem extrem brutalen Massaker verhören Polizist Mark Lewis und die Psychologin des Polizeireviews Dr. Elizabeth Klein einen Verdächtigen für die Morde an 5 jungen Studenten. DAS BÖSE HAT IHN DAZU GEBRACHT ES ZU TUN.

Die Rolle der Dr. Elizabeth Klein soll von Maria Bello gespielt werden. Max La Bella und James Wan steuern das Drehbuch bei.

House of Horror ist ein Horror-Thriller, welcher über einen grausamen Tatort handelt. Der Film besteht aus Found Footage, den Aufnahmen des Verhörs, Aufnahmen von Nachrichtensendern und der klassischen Kamera.

Der Film beginnt mit dem Verhör eines Jugendlichen, welcher dem Polizisten und der Psychologin erklärt, dass er und seine Freunde hobby-mäßig Geister jagen und deshalb in ein verlassenes Haus gegangen sind. Anfangs war alles wie immer, doch mit der Zeit hat sich die harmlose Geisterjagd in etwas erschreckendes verwandelt. Er erklärt weiter, dass er nicht für den Tod seiner Freunde verantwortlich ist, sondern das Haus. Das Haus soll angeblich das Tor zur Hölle sein, ein Ort, an dem das Böse wohnt. Und mit der Zeit stellt sich raus (ACHTUNG: SPOILER!), dass der Jugendliche im Verhör vom Teufel besessen ist…

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.