27. September 2012 von in , , ,

10. Asiatische Filmtage Dresden vom 17.10. – 25.10.12 – Preview Vol. 2 mit der Hass-Trilogie Love Exposure, Cold Fish und Guilty of Romance

Wie bereits angekündigt, möchten wir euch noch ein Paar mehr Filme vorstellen, die im diesjährigen Programm der 10. Asiatischen Filmtage Dresden laufen. So bekommt Ihr zwischen 17.10. und 25.10.2012 die sogenannte Hass-Trilogie, des japanischen Regisseurs Sion Sono zu sehen.

Den Anfang macht dabei das 237 minütige Werk Love Exposure (2008), was mehr als eine visuell berauschende Action-Oper daherkommt, als ein gewöhnlicher Film, der sich einem bestimmten Genre zuordnen lässt. Dies ist sicher nicht jedermanns Sache aber auf jeden Fall bildgewaltige Filmkunst. Die Geschichte von Love Exposure handelt vom streng katholisch erzogenen Yu, der aus Ermangelung an normalen Beichttatbeständen, damit beginnt sich eigene Anlässe und Sünden zu schaffen, womit er von einer Katastrophe in die nächste schlittert.

Bei Cold Fish (2010) geht es da schon wesentlich ernster zur Sache, handelt es sich hierbei doch um einen Hochspannungsthriller aller erster Güte. In diesem Serienmörderdrama treffen zwei Händler exotischer Fische aufeinander, von denen einer ein psychopathischer aber charismatischer Killer ist, der seinen wenig erfolgreichen Kollegen bald ebenfalls in die Kunst des Tötens einführt. Dies geht so lange gut, bis dieser die Rangordnung zwischen beiden in Frage stellt. Cold Fisch – Ein wunderbar bösartiger, aber gleichzeitig schöner Film, dessen 144 Minuten, wie im Flug vorbei gehen.

Den Abschluss macht Guilty of Romance ein Crime-Noir, welches am Anfang des 21. Jahrhunderts in Shibuya (Japan) spielt. Dabei handelt es sich um ein Rotlichtviertel mit reichlich Liebes-Häusern ausgestattet, der von einem Serienkiller heimgesucht wird. Und mitten drin finden sich drei Frauen wieder und es entspinnt sich ein dichtes Geflecht aus Lügen, Sex, Boshaftigkeit, Schuld, Tod und Familie. Guilty of Romance ein provozierendes und emotionsgeladenes Mystery-Drama, welches mit tollen Bildern und einer packenden Atmosphäre aufwartet.

Wir hoffen, wir konnten eure Neugier etwas wecken und wünschen allen, die es zu den 10. Asiatischen Filmtagen nach Dresden (Kino in der Fabrik) schaffen, ein schönes Festival.

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.