21. Dezember 2012 von in

Fantasy Filmfest Nights 2013: John Dies at the End im Programm

Wir hätten in diesem Jahr nicht mehr damit gerechnet, aber es gibt tatsächlich noch eine News zum Programm der Fantasy Filmfest Nights 2013, welche im März nächsten Jahres stattfinden. Nachdem vor kurzem bereits die Termine der sieben Städte veröffentlicht wurden, welche ihr in unserer Festival-Übersicht dauerhaft einsehen könnt, geht es nun um den Streifen John Dies at the End, welcher als erster Titel angekündigt wurde.

In einem Facebook-Post auf der offiziellen Fanpage des Fantasy Filmfest schrieben die Veranstalter:

Ganz nebenbei arbeiten wir auch noch am Programm für die Nights im März; Don Coscarelli’s Neuer wird dabei sein!

Don Coscarelli’s Neuer – wer in letzter Zeit die Szene verfolgt hat sollte wissen worum es sich handelt – ist die Science-Fiction Horror Komödie John Dies at the End. In dem Film geben sich Chase Williamson und Rob Mayes als Antihelden, die die Welt vor einer Invasion von untoten Drogenopfern retten müssen. Drehbuch und Regie kommen von Don Coscarelli, den man von Klassikern wie Das Böse (1979), Beastmaster – Der Befreier ( 1982) und Phantasm IV: Oblivion (1998) kennt.

John Dies at the End US Poster

Kurzinhalt von John Dies at the End: Eine neue Droge, genannt “Soja Sauce”, ist im Umlauf und wird von immer mehr Menschen konsumiert. Die Droge verspricht einem eine einmalige Erfahrung, bei der der Geist den Körper verlässt um eine Reise durch Raum und Zeit zu machen. Doch ein paar der Konsumenten sind nach ihrer Rückkehr von dem Tripp nicht mehr Menschlich. So kommt es, dass schon nach kurzer Zeit eine Invasion auf der Erde herrscht, die nur von echten Helden besiegt werden kann. Diese Helden findet die Welt in John und David, zwei Schulabbrecher ohne Jobs. Können diese beiden die Erde retten? Nein, können sie nicht…

Für den Anfang ist dies schon ein sehr interessanter erster Titel, John Dies at the End konnte bereits auf dem Sundance Film Festival 2012 überzeugen und wird hoffentlich auch bei uns auf Zuspruch stoßen.

Weiteres Programm für die Nights im März werden wir hoffentlich in naher Zukunft bekommen, und wer von euch nun an das Evil Dead Remake denkt, für den haben wir einen kleinen Hoffnungsschimmer: Aus verlässlicher Quelle haben wir erfahren, dass der Film für die Fright Nights 2013 freigegeben werden könnte. Da das österreichische Festival nur kurz nach den Fantasy Filmfest Nights 2013 stattfinden wird, besteht auch hier die Chance auf eine Ausstrahlung!

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Kommentare sind hier nicht mehr möglich.