7. Januar 2013 von in ,

Evil Dead: Kein CGI!

Eine Meldung, die die Herzen der puristischen Horrofans höher schlägen lässt!

Wie Fede Alvarez (Panic Attack) in einem Interview mit io9.com erklärte, ist in seinem sehnsüchtig erwarteten Horror-Remake Evil Dead kein CGI (Computer Generated Imagery) verwendet worden. Eine Tatsache, die nach den vielen blutigen Bildern und Trailern, die uns bereits präsentiert wurden, allen voran der geniale Red Band Trailer, durchaus überrascht.

Wir haben kein CGI verwendet. Alles was Sie sehen ist real. Das war eine wirkliche Herausforderung, die Dreharbeiten dauerten sehr lange, insgesamt haben wir 70 Nächte gedreht, mit CGI wäre es deutlich schneller und billiger gewesen.“ gab Alvarez preis.

Warum dieser Aufwand?
Alvarez gibt die Antwort: „Ich hasse CGI. Wir haben sehr viel recherchiert im Bereich der Zaubertricks und Illusionen. Wir haben versucht die Grenzen der Realität zu verschieben.
Der Film hat eine besonders blutige Szene am Ende. Ich wollte, dass es die blutigste Szene aller Zeiten wird und ich denke, das ist mir gelungen!

Mit diesen Worten gelingt Alvarez das, was schon nicht mehr für möglich gehalten wurde: Er steigert die Vorfreude und Erwartungshaltung zu seinem Streifen noch weiter.

Der 25. April 2013 (Kinostart in Deutschland) ist bereits in sämtlichen Kalendern von Horroliebhabern rot unterstrichen, nach diesen Infos kann man getrost noch ein Rufzeichen hinzufügen.

Evil Dead 2013 - Szenenbild 12

Vorfreude auf Evil Dead (Tanz der Teufel Remake): In diesem Jahr wird heftiger gesplattert, als jemals zuvor!

Evil Dead - Deutscher Kinostart - Teaserplakat

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.