15. Januar 2013 von in

The Call: temporeicher Thriller mit Hollywood-Star Halle Berry

Alle Fans der schönen Schauspielerin aufgepasst: wie die US-amerikanischen Horrorspezialisten von Bloody Disgusting unlängst verlauten ließen, erscheint bereits im März diesen Jahres der Thriller The Call auf den US-Amerikanischen Leinwänden mit der Oscar-gekrönten Halle in der Hauptrolle. Unter der Regie von Brad Anderson, Freunden des verstörenden Meisterwerks The Machinist oder des Low-Budget-Horrors Vanishing on 7th Street sicherlich noch bestens in Erinnerung, entstand mit dem Streifen (ursprünglicher Titel: The Hive) ein ausgeklügelter und durchaus raffinierter Anrufer-Thriller.

Die Story: als Angestellte in der Notrufzentrale muss Jordan (Halle Berry) eines Tages mit anhören, wie am anderen Ende der Leitung ein junges Mädchen um Hilfe fleht, während ein Einbrecher ihr Haus auf den Kopf stellt. Jordan schafft es zwar, den Teenager zunächst zu beruhigen, doch dann begeht sie einen folgenschweren Fehler. Jahre später holt die seit diesem Vorfall schwer traumatisierte und von Selbstzweifeln geplagte Jordan ihre Vergangenheit wieder ein, denn der Killer gibt ihr eine zweite Chance…

Neben der spannenden Handlung und vielen interessanten Charakteren überzeugt bei The Call vor allem die Top-Besetzung, da auch Abigail Breslin (Zombieland), Morris Chestnut (The Cave, American Horror Story) und Michael Eklund (Fringe, Watchmen) mit von der Partie sind. Leider dürfen sich zunächst nur die amerikanischen Kinobesucher auf den Streifen freuen, da hierzulande, wie so oft, noch unbekannt ist, ob und wann The Call anlaufen wird – deshalb ruhig gespannt bleiben und fleißig Daumen drücken, denn der Trailer sieht auf alle Fälle viel versprechend aus.

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.