30. Mai 2013 von in

Fantasy Filmfest 2013: Die ersten Titel sind bekannt

Im August wird Deutschland wieder von dem Fantasy Filmfest heimgesucht und in sieben Städten gilt für eine ganze Woche cineastischer Ausnahmezustand mit Filmen aus den Genres Horror, Thriller, Fantasy, Science Fiction, Martial Arts und und und. Das Fantasy Filmfest 2013 startet am 20. August in Berlin, einen Tag später in Hamburg und zieht dann weiter durch die Städte München, Stuttgart, Frankfurt, Köln und Nürnberg.

Nun sind über die Facebook Fanpage vom Festival die ersten drei Titel bekanntgegegen worden, welche wir euch hier mit ein paar Informationen vorstellen möchten.

Wrong (Frankreich, USA/ 2012)

Komödie, Drama

Regie: Quentin Dupieux
Drehbuch: Quentin Dupieux

Dolph Springer wacht eines morgens auf und muss feststellen, dass sein geliebter Hund Paul verschwunden ist. Also macht er sich auf die Suche und beeinflusst dabei das Leben verschiedener Menschen. Er trifft auf ein eine Nymphomanin, die bei einem Lieferdienst arbeitet, einen Jogger aus der Nachbarschaft, der nach Vollständigkeit im Inneren sucht, einen opportunistischen französisch-mexikanischen Gärtner und einen aus dem Gleichgewicht geratenen Haustier-Detektiv. Doch dann bemerkt Dolph, dass er auf der Suche nach seinem verlorenen Hund noch etwas viel wichtigeres verliert: seinen Verstand.

Frankenstein’s Army (Niederlande/ 2013)

Action, Horror

Regie: Richard Raaphorst
Drehbuch: Chris W. Mitchell

Am Ende des zweiten Weltkriegs machen sich russische Soldaten in Ostdeutschland auf eine Mission zu Dr. Victor Frankenstein’s Labor, wo die Nazis ein Geheimes Projekt betreiben, bei dem tote Soldaten wieder zum Leben erweckt werden und so eine Armee der Untoten bilden sollen. Doch dort angekommen finden sie sich in einem Haus wieder, in dem es von diesen zusammengesetzten Monstern nur so wimmelt…

The Body (Spanien/ 2012)

Thriller

Regie: Oriol Paulo
Drehbuch: Oriol Paulo, Lara Sendim

Ein in Panik geratener Mann rennt unachtsam auf die Straße und wird von einem Lastwagen erwischt und getötet. Als die Polizei eintrifft finden die Polizisten heraus, dass der Mann ein Nachtwächter im nahegelegenen Leichenhaus war. Bei ihrem Besuch dort müssen sie feststellen, dass der Körper von Mayka Villaverde, eine in der Gesellschaft bekanntgewesene Frau, aus Raum 3 verschwunden ist. Gemeinsam mit Mayka’s ehemaligen Ehemann Alex Ulloa will der Inspektor Jaime Pena dem Grund für das Verschwinden der Frau auf die Spur kommen und untersucht das Leichenhaus. Als sie dann auf Grund eines heftigen Sturms eingeschlossen werden müssen sie hier die Nacht verbringen und kommen so dem Geheimnis des Hauses auf die Spur…

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.