20. Oktober 2014 von in , ,

Warum das „Cabin Fever“ Remake nichts Neues sein wird

Remakes werden stets mit einem skeptischen Blick beobachtet und es ist sowohl für die Autoren, als auch für die Regisseure nicht einfach das Publikum mit neuen Erzählungsweisen oder einem anderen Stil zu begeistern. Bei dem bereits zu Beginn des Jahres angekündigten Remake von Cabin Fever läuft es etwas anders ab, weshalb ihr bei diesem Film nichts Neues erwarten dürft.

Wie Bloody Disgusting aktuell berichtet wird der neue Cabin Fever nämlich auf dem originalen Drehbuch basieren, welches 2002 von Eli Roth und Randy Pearlstein geschrieben wurde. Es gibt weder eine Überarbeitung, noch kleinere Anpassungen. Wo Roth jedoch damals noch als Regisseur tätig war produziert er dieses Mal nur noch. Ersetzt wird er auf dem Regiestuhl von Genre-Neuling Travis Zariwny.

Der Cast besteht aus Gage Golightly (Teen Wolf), Dustin Ingram (Paranormal Activity 3), Samuel Davis (From Dusk Till Dawn), Matthew Daddario (Delivery Man) und Nadine Crocker (Deadgirl).

Die Dreharbeiten sollen noch in dieser Woche in Portland (Oregon) beginnen.

Trailer des Originals Cabin Fever

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.