17. Juli 2015 von in , ,

Herschell Gordon Lewis‘ Gore-Klassiker „Blood Feast“ erhält Remake von deutschem Regisseur

Wer sich mit der Geschichte des Splatterfilms auseinandersetzt wird zwangsweise über den Namen Herschell Gordon Lewis stolpern und auf jeden Fall auch auf den seit dem Jahr 2004 in Deutschland beschlagnahmten Streifen Blood Feast, der aus dem Jahr 1963 stammt und als der erste Splatterfilm überhaupt gilt.

Das US independent Filmstudio Gundo Entertainment hat nun in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass sie mit dem deutschen Regisseur Marcel Walz ein Remake von Blood Feast realisieren. Die Dreharbeiten werden im September 2015 in den USA, Frankreich und Deutschland stattfinden. Hierfür soll in den nächsten Tagen eine Crowdfunding Kampagne auf Indiegogo gestartet werden um den Film zu finanzieren (den Link werden wir hier ergänzen sobald die Kampagne online ist).

Der „Godfather of Gore“ Herschell Gordon Lewis freut sich darüber, seinen Klassiker in einem Remake neu aufleben zu sehen. Marcel Walz, Regisseur von Seed 2 und RAW, sagte über die Möglichkeit den Film drehen zu dürfen:

“This project makes one of my longest dreams come true. To realize the remake of the cult movie BLOOD FEAST feels like winning the lottery to me. The fact that the production studio gives me all their trust is an honor. I have very much respect for the realization of this movie and will try everything to make the remake live up to people´s expectations – to make it as bloody and brutal as they hope for it to be!”

Der Cast besteht derzeit aus den zwei Horrorfilm-Urgesteinen Caroline Williams (The Texas Chainsaw Massacre 2, Halloween II) und Robert Rusler (Nightmare 2 – Die Rache, Manchmal kommen sie wieder). Die Story basiert auf dem Original von Allison Louise Downe und liest sich wie folgt.

Fuad Ramses und seine Familie sind von den USA nach Frankreich gezogen, wo sie ein amerikanisches Restaurant eröffnen. Weil die Geschäfte nicht gut laufen nimmt Fuad noch einen Job in einem Museum über die alte ägyptische Kultur an, wo er als Nachtwächter arbeitet. Während der langen Nächte zieht es ihn immer wieder zu der Statue der Gottheit ISHTAR, die mit der Zeit sogar beginnt mit ihm in seinen Visionen zu sprechen. Er verfällt der Statue und beginnt für sie Morde zu begehen, um an ihrem Tempel ein Ritual mit massenhaft toten menschlichen Körpern abzuhalten. Doch ISHTAR will immer mehr, und schon bald sieht sie es auf die Frau und die Tochter von Fuad ab…

Blood Feast Remake Teaser Artwork

Das deutsche DVD Cover des Originals "Blood Feast" von CMV Laservision

Das deutsche DVD Cover des Originals „Blood Feast“ von CMV Laservision

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

4 Kommentare

  • Carolina Susan

    Witzig, musste mit meinen Freund vor 2 Tagen das Original anschauen und fand den, sehr gealtert! Ein Remake würde super passen. Von Walz kenn ich nur le Petite Mort 1&2
    Freu mich !

  • Dirk

    Marcel Walz hat bisher nur Mist produziert und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das hier auf einmal ändern sollte. Marcel Walz ist, wenn man ihn nicht zu den Amateurfilmern mehr zählen würde, der schlechteste und peinlichste Regisseur Deutschlands.

  • Ben

    Bitte nicht, der Walz hat noch keinen einen guten Film gedreht

  • Klaus

    Also das sehe ich nicht so! Ich mag seine Filme, zwar nicht alle aber bei dem Budget was die Gruppe bis jetzt hatten, haben sie das beste raus geholt! Blood feest setzt ja auf Gore und Gewalt. Ich denke das passt, ich freu mich

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.