Norwegischer WW2 Horror „The House – Willkommen in der Hölle“ ab März 2017 erhältlich

the-house-willkommen-in-der-hoelle-szenenbild-1

Reinert Kiil, der bereits an etlichen norwegischen TV Produktionen mitgewirkt hat und für die Nazi-Zombiefilme Dead Snow und Dead Snow: Red vs. Dead für die Auswahl einiger Schauplätze verantwortlich war, wagte sich trotz seiner bisher sehr schlechten Gehversuche als Regisseur erneut an einen Horrorfilm.

Sein neuestes Werk „Huset“ wird am 24. März 2017 unter dem Titel The House – Willkommen in der Hölle auf DVD und Blu-ray erscheinen. Der Film wurde von der FSK zwar noch nicht geprüft, der Vertrieb des Films geht jedoch von einer Freigabe ab 16 Jahren aus.

Die zwei deutschen Darsteller Frederik von Lüttichau und Mats Reinhardt spielen neben Espen Edvartsen, der auch in Dead Snow zu sehen war, die Hauptrollen. Für Drehbuch und Regie war Kiil verantwortlich.

Story: Norwegen Winter 1942 – Zwei deutsche Soldaten versuchen mit einem verletzten norwegischen Gefangenen ihre Einheit zu erreichen. Im verschneiten Wald kommen sie vom Weg ab, kurz vor Einbruch der Dunkelheit entdecken sie ein verlassenes Haus. Doch die Freude über die Zuflucht währt nicht lange. In dem Haus gehen seltsame Dinge vor. Eine dämonische Kraft ist zu spüren, Gegenstände bewegen sich wie von selbst, geheimnisvolle Geräusche sind zu hören und grausame Visionen manifestieren sich im Dunkeln. Die Männer packt eine eisige Furcht – etwas Grauenvolles muss hier passiert sein und bald erkennen die Soldaten, dass es aus diesem Alptraum kein Entkommen gibt.

the-house-willkommen-in-der-hoelle-teaser-poster

Diese Filme könnten dich interessieren


Tipp: Gute Horrorfilme entdecken in unseren Ranglisten

» Alle Ranglisten anzeigen!