8. März 2017 von in

Das sagt Stephen King über das Remake von „Es“

Diese Ehre gebührt dem Erfinder: Stephen King durfte sich als aller erste Person überhaupt ein Bild von der Neuverfilmung seines Horror-Romans Es machen.

Während Fans hierzulande noch auf den diabolischen Clown bis zu seinem Kinostart am 21. September 2017 warten müssen, ermöglichte New Line Cinema dem Schriftsteller den bereits fertiggestellten Film im Rahmen eines privaten Screenings anzuschauen.

Produzent Seth Grahame-Smith zitierte Stephen Kings Meinung dazu vor kurzem auf Twitter:

„Steve hat mich gebeten euch auszurichten, dass er „Es“ heute gesehen hat und euch wissen lassen möchte, dass ihr euch um den Film keine Sorgen machen braucht, weil die Produzenten einen großartigen Job gemacht haben.“

Regisseur Andrés Muschietti (Mama) dürfte diese positive Aussage von King gefallen und beruhigt haben. Wahrscheinlich ist das Es Remake der am meisten erwartete Horrorfilm des Jahres und dürfte viele Menschen in die Kinosäle locken.

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.