3. Juli 2017 von in ,

„Blood Feast“ muss für eine US Freigabe neu geschnitten werden

Auch wenn die Neuverfilmung von Herschell Gordon Lewis‘ 1963er Gore-Klassiker Blood Feast noch keinen deutschen Starttermin erhalten hat, steht in den USA bereits ein Kinostart bevor. Wie jetzt aber bekannt gegeben wurde, wird der bestehende US-Termin auf den 28. Juli 2017 verschoben. Grund dafür soll die amerikanische Zensurbehörde sein.

Laut Eric Parkinson vom US-Vertrieb Hannover Haus müsse man an dem Remake einige Szenen minimal nachbearbeiten, um ihn mit einem R-Rating im Kino einem größeren Publikum präsentieren zu können.

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.