31. Oktober 2017 von in ,

Guillermo del Toro nimmt sich Pause vom Filme drehen

Mit The Shape of Water steht uns 2018 das neueste Regiewerk von Guillermo del Toro bevor, doch damit auch für eine Zeit lang das letzte. Denn laut Variety nimmt er sich danach ein Jahr lang Pause und will sich vor allem dem Schreiben und Produzieren von Filmen widmen.

In einem Interview im mexikanischen Morelia erzählte Del Toro den Zuschauern, dass er sich für ein ganzes Jahr eine berufliche Auszeit gönnt und dem Regiestuhl erst einmal den Rücken kehrt. Eigentlich wollte der aus Mexiko stammende Filmemacher dem Science Fiction-Abenteuerfilm Fantastic Voyage ein Remake spendieren. Aber jetzt müsse er, nachdem sich The Shape of Water als ziemlich anstrengend erwies, eine Pause einlegen.

Guillermo del Toro vor zwei Bildern aus dem Kinderbuch „Scary Stories to Tell in the Dark“

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.