31. Oktober 2017 von in ,

SHUDDER launcht eigenen Video on Demand Dienst für Horrorfans in Deutschland

SHUDDER, in den USA längst ein Name im Bereich des Horrorfilms, launcht seinen Video on Demand Dienst jetzt auch in Deutschland. Nachdem man bereits seit einigen Wochen SHUDDER als Amazon Video Channel buchen konnte und damit kostenlosen Zugriff auf namhafte Genretitel wie Sleep Tight, Das Waisenhaus, Dead Snow, Funny Games, The Hole und Frontier(s) erhalten hat, wurde nun der erweiterte Video on Demand Dienst auf Shudder.com gestartet.

Derzeit bietet einem SHUDDER für 4,99 € im Monat Zugriff auf 130 Horrorfilme, Thriller, Sci-Fi- und Actionfilme und drei Serien. Das Angebot wird in nächster Zeit durch weitere Titel und interessante SHUDDER Exclusives erweitert.

„Wolf Creek“ – die Serie wird als SHUDDER Exklusive veröffentlicht

Mit Beyond the Walls – Hinter den Mauern ist bereits die erste SHUDDER Exclusive Serie gestartet. Die französische Mini-Serie handelt in drei Episoden von einer jungen Frau, die in einem geerbten Haus einen mysteriösen Gang in die finstere Unterwelt findet und darin das pure Grauen erlebt. Mit Wolf Creek – Die Serie wird demnächst das Serien Spin-Off zu den Wolf Creek Filmen exklusiv veröffentlicht, worauf Genrefans schon seit einiger Zeit warten. Mit der Sci-Fi Serie Missions werden wir in der 10 Episoden starken 1. Staffel einen bemannten Ausflug auf den Mars sehen können – ebenfalls als SHUDDER Exclusive.

Aber nicht nur das Serienangebot wird mit exklusiven Titeln erweitert, auch im Filmbereich darf einiges erwartet werden. Für die nächste Zeit stehen SHUDDER Abonnenten neben dem bereits erhältlichen exklusiven Titel Let me make you a Martyr mit Prevenge ein knallharter Schwangerschafts-Streifen (ha!) und mit KUSO ein visuell durchgeknalltes Horror-Drama bevor.

Mit echtem Baby-Bauch liefert Alice Lowe vor und hinter der Kamera in „Prevenge“ eine ordentliche Leistung ab

Wer mal keine Lust hat, sich selbst einen Film oder eine Serie aus der großen Auswahl von SHUDDER auszusuchen, der kann einfach bei SHUDDER TV einschalten. Dort bestimmt der Video on Demand Anbieter das Programm und liefert gutes altes lineares Fernsehen.

Die Oberfläche von SHUDDER erinnert stark an Netflix, mit leichten Anpassungen zum Thema Horrorfilme. Ein wenig mehr Individualität würde man sich von einem Video on Demand Dienst heutzutage wünschen. Die Bedienung ist dafür übersichtlich, simpel und intuitiv.

Wer SHUDDER empfangen möchte, kann sich die App derzeit über den Internet-Browser auf Shudder.com aufrufen, im App-Store und bei Google Play runterladen, oder über die Xbox One und mit dem Amazon Fire TV Stick darauf zugreifen.

Das gesamte Angebot kann sieben Tage lang kostenlos getestet werden – hier geht’s zur Anmeldung.

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.