2. Oktober 2010 von in

Wird das Alien 5 Sequel doch nicht von Ridley Scott umgesetzt?

Im Hause Fox soll es zu Meinungsverschiedenheiten mit Alien-Regisseur Ridley Scott gekommen sein. Scott möchte die Vorgeschichte zum Film so spektakulär wie nur möglich umsetzen, dies bringt natürlich hohe Produktionskosten mit sich, die das Budget des Studios sprengen würden. 20th Century Fox soll davon genauso wenig begeistert sein, wie von dem Vorhaben Scotts, das Alien Sequel düsterer und gewaltervoller zu gestalten. Somit müsste der Film zu einer FSK 18 Version herauffgestuft werden.
Ebenso wie für Predator, soll auch für die Alien-Produktion 50 Millionen Dollar angesetzt sein.
Ob Ridley Scott von dem Projekt abspringt und Fox das Sequel ohne ihn abdrehen muss, steht derweilen noch in den Sternen. Das der Regisseur einen Faible für hohe Produktionskosten hat, bewies er bereits bei seiner Robin Hood Verfilmung, die er für knappe 200 Millionen Dollar umsetzte.

Quelle: scriptflags.com

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.