29. März 2011 von in

Cast zu Tim Burtons Dark Shadows wird größer

Tim Burton konnte für sein neuestes Werk Dark Shadows kürzlich neuen Zuwachs kundgeben. Mit Michael Sheen, der aus Filmen wie Twilight und Underworld inzwischen bekannt sein dürfte, wird die Schauspieler Brigade des Goth-Horror-Märchens mit Vampirfeeling um einen weiteren Mimen ergänzt. Neben Michael Sheen und Johnny Depp konnten bereits Eva Green, Bella Heathcoat, Jackie Earle Haley, bekannt aus A Nightmare on Elm Street, Michelle Pfeiffer und Burtons Lebensgefährtin Helena Bonham Carter für den Film gewonnen werden.

Auch die Rollenverteilung steht bereits fest: So wird man in dem für 2012 angepriesenen Horrorfilm Johnny Depp in der Rolle des Vampires Barnabas Collins bestaunen dürfen. Michelle Pfeiffer wird die Rolle von Elizabeth Collins Stoddard übernehmen, einer zurückgezogene Matriarchin des Collins-Clans und nebenbei auch Besitzerin der Collinwood-Mansion. Tim Burtons Lebensgefährtin Helena Bonham Carter (Alice im Wunderland) steht für die Rolle von Dr. Julia Hoffmann im Gespräch und würde somit in die Rolle einer Wissenschaftlerin schlüpfen, die sich auf Blutkrankheiten spezialisiert hat und somit eine Bedrohung für den Hauptcharakter Barnabas darstellt, sich später aber als Verbündete entpuppt. Die Rolle der verführerischen Magd Angelique wird Eva Green (Der goldene Kompass) übernehmen.

Die Dreharbeiten zu Dark Shadows sollen übrigens noch im kommenden April beginnen. Wir können also weiterhin gespannt sein, ob das Remake von Tim Burton und Johnny Depp dem 1966 ausgestrahlten Original gerecht wird. Bei dem Original handelte es sich übrigens nicht um einen Film, sondern um eine Serie, die mit über eintausend Episoden einen Kultstatus erreichte.

Inhaltlich dreht sich der Film um Barnabas Collins, der ein angesehener und erfolgreicher Sohn einer Unternehmerfamilie des 17. Jahrhunderts ist. Barnabas ist bitterlich verliebt in das französische Mädchen Josette. Aus Angst, dass Josette seine Liebe jedoch nicht erwidern könnte, verbringt er eine leidenschaftliche Nacht mit der Magd Angelique. Diese Nacht wird Barnabas jedoch zum Verhängnis. Als er Angelique erklärt, dass es für sie keine gemeinsame Zukunft geben wird, belegt diese ihn mit einem Fluch. In einer der darauf folgenden Nächte wird Barnabas von einem Vampir gebissen und verstirbt einige Tage darauf an den Folgen des Angriffes. Barnabas Vater lässt den Sarg seines verstorbenen Sohns versiegeln und versteckt den Totenschein in einem geheimen Raum des Familienmausoleums.  Im 20. Jahrhundert wird Barnabas von einem treuen Diener der Familie befreit und erlebt das neue Jahrtausend als ein Vampir.

Quelle: indiewire.com

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.