16. Januar 2012 von in ,

Kinoadaption von R.L. Stines Gänsehaut-Serie: Drehbuchautor gefunden

Eine Kinder-Horrorserie zu drehen, ist möglicherweise eine der größten Herausforderungen überhaupt. Die Mitte zwischen Angst und dem Erkennen von Fiktion muss erreicht werden, um nicht aus einer Serie für Kinder plötzlich einen Horrorfilm für Erwachsene zu machen.

GänsehautUmso schwieriger gestaltete sich deshalb wohl auch die Suche nach einem geeigneten Drehbuchautor für die Kinoadaption von R.L. Stines Gänsehaut-Serie. Mehrere Versuche scheiterten und es sah schon danach aus, als wäre das sehr interessante Projekt zum Scheitern verurteilt.

Diese Zweifel gehören nun jedoch der Vergangenheit an. Mit Darren Lemke hat Columbia Pictures einen Autor gefunden, der die populäre Gänsehaut-Serie von R.L. Stine zum Leben erwecken könnte. In den Kinderbüchern fehlen die typischen Klischees von Horrorgeschichten. Sie enthalten kein Blut, Sex kommt sowieso nicht vor. Dazu bringen sie etwas mit, was eine gute Horrorserie für Kinder auf jeden Fall beinhalten sollte: eine Menge Humor

In R.L. Stines Gänsehaut-Serie gibt es zahlreiche Anspielungen auf Horrorklassiker, wie zum Beispiel Die Nacht der lebenden Toten. Und auch der Science-Fiction Kult mit Verweisen auf Die Körperfresser kommen und The Twilight Zone kommt in dieser Kinder-Horrorserie nicht zu kurz. Nachdem die Filmschaffenden das junge Publikum immer mehr für sich zu entdecken scheinen, ist R.L. Stines Gänsehaut-Serie natürlich genau das richtige für das Kino, um neue Zuschauergruppen zu erschließen. Darren Lemkes Unterschrift unter den Vertrag mit Columbia Pictures kommt deshalb genau zur richtigen Zeit.

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.