4. März 2012 von in , , ,

Kurzfilm der Woche: The Dummy

Für den heutigen Kurzfilm der Woche gehen wir etwas zurück in der Zeit, genaugenommen um exakt 30 Jahre, und stellen euch The Dummy vor. Der Film aus dem Jahre 1982 ist so etwas wie der Vater und das Vorbild  aller Puppenhorrorfilme, wie der Chucky-Reihe, der Puppet-Master-Serie, Blood Dolls oder Dead Silence. Dabei handelt es sich bei The Dummy „nur“ um einen Studentenfilm, der allerdings von mehreren Fernsehsendern, wie HBO eine ganze Weile gespielt wurde, meist als Aufwärmprogramm für andere Horrorstreifen. In seinen acht Minuten Spielzeit zeigt The Dummy eindrucksvoll, was einen guten Horrorfilm ausmacht. Es geht hierbei nicht um spektakuläre Special-Effects, literweise Blut und Gedärme, sowie ein großes Budget. Nein, eine gute und zumindest minimal innovative Geschichte, Kreativität und der gekonnte Einsatz musikalischer Untermalung bilden das Grundgerüst eines jeden gelungenen Horrorfilms. Bis heute!  Nicht umsonst wurde die Idee mit der mörderischen Puppe nach  The Dummy von verschiedensten Filmemachern der gar nicht immer so kreativen Horrorbranche wieder aufgegriffen. Mal mehr, mal weniger gelungen.  Regisseur Louis La Volpe jedenfalls kann von sich behaupten, ein Unterkategorie dies Horrorfilms begründet zu haben. Dafür sind wir ihm dankbar und präsentieren als Kurzfilmtipp der Woche: The Dummy

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.