Synopsis

Ein trauerndes Paar zieht sich in ihre einsame Hütte, „Eden“, in den Wäldern zurück. Sie kämpft nach dem Tod des kleinen Sohnes mit Trauer und Schuldgefühlen, die in ihr eine Depression hervorrufen. Er ist Psychiater und will sie dort im Wald, vor dem sie sich so sehr fürchtet, therapieren. Doch er muss bald erkennen, dass sehr viel mehr hinter dem Verhalten seiner Frau steckt, und beide stürzen in der Abgeschiedenheit der Hütte in eine Spirale aus Sex und Gewalt.

Trailer

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
1.5/10
Spannung:
8/10
Gewalt:
7/10
Splatter:
4.5/10
Trash:
0/10
Tragik:
4.5/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Kino
Kinostart: 10.09.2009
Laufzeit: unbekannt
Freigabe: unbekannt
Uncut: ja

DVD (Ascot Elite)
Special Edition
Starttermin: 18.03.2010
Laufzeit: ca. 104 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

BRD (Ascot Elite)
Uncut
Starttermin: 18.03.2010
Laufzeit: ca. 104 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

DVD (Ascot Elite)
Uncut
Starttermin: 19.08.2010
Laufzeit: ca. 108 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Lars von Trier

Drehbuch: Lars von Trier

Produktion: Meta Louise Foldager

Kommentare

10 Kommentare

  • Cauze4Confuzion

    Dieser Film ist der Beweis das „Kunst“ im Auge des Betrachters liegt.
    Dieses angeblich kunstvolle Meisterwerk von Lars von Trier, ist in meinen Augen ein Spiegelbild davon, wie es in dem kranken Kopf dieses Regisseurs aussieht.
    Hier wird auf ekelhafte Weise der Schemrz und die Trauer eines Paares dargestellt die ihren Sohn verloren haben, der als das Ehepaar Sex hatte, aus dem Fenster gefallen war.
    Perverse Pornografische Nahaufnahmen bei denen sich die Fraz z.B den Kitzler abschneidet, haben für mich nichts mit Kunstvoller darstellung von Schmerz zu tun.
    Einfach nur Krank dieser Film und ich werde ihn mir kein 2. mal ansehen. Allerdings vergebe ich 1 Punkt für den sehr tragischen Anfang des Films der mich wirklich mitgenommen hat.
    Alles andere ist pure Zeitverschwendung.

  • Darkmaster

    Wie kann man auf so einen Film nur 8 von 10 Punkten geben. Für mich war es mal wieder nur Zeit Verschwendung und raus geworfenes Geld. 4 Splatter Szenen auf 104 min. und ein besonderer Anfang.Ansonsten war nichts besonderes dabei. Schaut euch lieber was anderes an. Zieht sich wie nen Gummiband und ist auch noch langweilig.

  • Lila

    Kunst ??
    Wohl eher völliger Schwachsinn !!
    Zeitverschwendung, hab nach 40 Minuten langeweile ausgeschalten …

  • Sell-M

    Kommentar:

    War mehr als schlecht lohnt sich auf keinesfalls anzusehen.Der Film hat nichts weder eine Story noch Spannung noch Dramatik nichts nur reden und Reden. Mus aber auch natürlich sagen Horror und Kunst ist weit auseinander.
    Der Film ist ein Kunstfilm daher ist er auch von 2 Seiten aus zu betrachten wer Kunst liebt liebt auch diesen Film wer Horror liebt mag ihn nicht. Das liegt im Auge des Betrachters daher auch die Schlechte Bewertung.

    Punkte Wertung:
    Film: 1 von 10 P.
    Story & Dramaturgie: 1 von 10 P.
    Spannungsfaktor: 1 von 10 P.
    Gesamturteil: 1 von 10 P.

    • Alice

      Ich liebe Kunst und Horror. Mit dem Film konnte ich trotzdem nichts anfangen.

  • Alex

    Was für eine enttäuschung…
    Ich kenne Filme für 6 Jährige die weitaus besser sind als der, naja ok dummer vergleich der Film ist und bleibt ein abscheuliches Stück unanschaubares Dreck.

  • Requiem

    Der Lars therapiert über seine Filme, leider ist das nicht so schön für die Zuschauer. Was mich wundert, warum sich William Dafoe dafür her gegeben hat. Er spielt ja gern in kranken Filmen mit, aber es gibt gute und schlechte, dies ist einer von letzterer Sorte, meiner Meinung nach. Dieser Film ist ähnlich wie Matyrs, er will mehr sein, als er eigentlich ist. Obwohl man bei diesen hier zugute halten muss, dass Traum und Realität gut miteinander verschmelzen und visuell gut umgesetzt wurde. Aber hier steckt nicht viel dahinter, es sind Fantasien eines Lars von Trier. Diese sind voller Gewalt und sexueller Spannungen und das wars. Es gibt hier keinen tieferen Sinn, es gibt keine echte Handlung, es gibt wie immer ein bisschen Provokation und das ist wirklich alles,

  • Requiem

    Der Lars therapiert sich..da oben fehlt ein „sich“, für das Verständnis.

  • ralf

    Ich gebe sonst echt viel auf die Bewertung auf scary-movies.de aber dem Film hier ne 8 zu geben ist schon leicht überzogen. Der Film ist nicht durchdacht, zu künstlerisch, lebt nur von einzelnen guten Szene. Aber das Gesamtpaket geht keinesfall über ein Durchschnittlich hinaus.

  • 666

    es gibt sicher welche die meinen, jene die kritisieren, würden den film einfach nicht verstehen. ich meine dazu, kunst ist immer nur das, was man hineininterpretiert. dieses experiment wurde mehrmals durchgeführt und immer mit 100%igem erfolg. ein künstler stellt in seiner galerie ein bild aus, dass er nur für diesen zweck gemalt hat, also ein bild, was keinerlei geschichte hat und auch sonst einfach nichts aussagen soll – der künstler erfindet aber dazu eine geschichte und plötzlich will sich niemand die blösse geben und tut so, als würden sie verstehen. also keiner will sagen: „was? das hat eine geschicht? blödsinn!“ eben weil die meisten viel zu arrogant sind, die solche galerien besuchen. darum wird auch das als „kunst“ bezeichnet, was einfach nur ein punkt ist, oder fotografierte scheiße. und da jeder künstler der einen namen hat, irgend nen mist auf die leinwand bringen kann, beweist ebenfalls, dass kunst nichts anderes ist, als das, was man hineininterpretiert.

    und nun zum film. wenn man etwas metaphorisch darstellen will, braucht man kein schmerz zufügen. man richtet ihn gegen dinge. die ganze zeit über, flüsterte mir der film ins ohr: „ich bin was besseres als der zuschauer.“ ein aufgeblasenes „kunstwerk“ was allein durch die interpretation diese lorbeeren bekommt. der film ist wie das werk eines „künstlers“ was nur ein punkt darstellt, auf einer riesen leinwand. es ist einfach nur ein punkt, sonst nichts. dieser film ist einfach nur ein psychothriller. mehr nicht.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.