Synopsis

Elisabeth Báthory (Anna Friel), geboren 1560 gestorben 1614 …
Am 29. Dezember 1610 wurde die Burg Cachtice, der Wohnsitz der „Blutgräfin“, gestürmt, und sie wurde 1611 wegen vielfachen Mordes unter Hausarrest gestellt. Es kam zum Prozess, Báthory soll über 650 Mädchen getötet und in ihrem Blut gebadet haben, um für immer jung zu bleiben. Die Tötungen waren so sadistisch, brutal und mannigfaltig, wie nur ein psychisch kranker Geist sie erdenken kann. Doch Báthory wurde überführt, und mit ihr ihre Gehilfen, die auf ebenso grausame Art bestraft wurden, wie sie ihre Opfer töteten …

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
0/10
Spannung:
4.5/10
Gewalt:
4.5/10
Splatter:
2/10
Trash:
0/10
Tragik:
6/10
Gesamt: 6 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Cast & Crew

Regie: Juraj Jakubisko

Drehbuch: John Paul Chapple, Juraj Jakubisko

Darsteller: Anna Friel, Karel Roden, Hans Matheson, Vincent Regan, Franco Nero, Deana Horváthová

Produktion: Deana Horváthová, Mike Downey, Thom Mount

Kommentare

1 Kommentar

  • nightwishmarc

    Wenn man bedenkt, dass es sich hier um eine reale Person handelt, die gefallen fand, Menschen brutal zu foltern, kommt mir diese Gräfin in diesem Film viel zu harmlos weg. Ist der Anfang noch in Ordnung und man ist gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickelt, wird es leider im laufe des Fllmes sehr zäh und die wahre Persönlichkeit der Gräfin Bathory wird Bruchstückhaft und verharmlost dargestellt.

    deshalb nur Mittelmaß.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.