Synopsis

Als der ehemalige Psychopath Senor Olivares aus der Anstalt entlassen wird, rät ihm sein Arzt dringlichst erstmal in den Urlaub zu fahren und sich auf gar keinen Fall aufzuregen, egal was passiert. Also fährt er an den Strand und nimmt mit seinem Walkman auf den Ohren ein Schlammbad. Als plötzlich aus dem Meer Unmengen an grünen Monstern auftauchen verliert er nicht die Nerven und schaut sich in Ruhe an, wie die anderen Strandgäste von den Monstern wortwörtlich in Stücke gerissen werden. Doch von Aufregung ist bei Senor Olivares keine Spur. Als dann allerdings die Batterien alle gehen und sein Walkman keine Musik mehr spielt rastet er aus und muss seine Wut an irgendwem auslassen. Dabei fallen ihm nicht nur die übriggebliebenen Strandgäste zum Opfer, sondern auch die Meeres-Monster werden allesamt zu Brei geschlagen…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
0.5/10
Spannung:
1.5/10
Gewalt:
9.5/10
Splatter:
8.5/10
Trash:
6.5/10
Tragik:
0/10
Gesamt: 7.5 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD, FSK 18, Uncut

Kommentar:

Dass die FSK bei Trash gerne mal ein Auge zudrückt und Splattereinlagen weniger heftig einstuft, zeigt sich bei diesem kurzen 15-minütigen Schmankerl wiedermal ganz deutlich. Denn was in Brutal Relax abgeht, das hat nichts mehr mit leichter Kost zu tun, sondern zählt mit zu dem Härtesten was man so geboten bekommen kann.

Trotz der trashigen Aufmachung, dem Slapstick-artigen Humor und dem Bild-widersprechenden und damit komisch wirkenden Soundtrack überzeugen die Splattereinlagen, und können teilweise sogar manch einem Hollywood Film das Wasser reichen. Lediglich auf die wenigen CGI-Effekte hätte man verzichten sollen, welche diesem Kurzfilm - da sehr unauffällig eingesetzt - unterm Strich aber in keiner Weise geschadet haben.

Dieser Streifen zielt, wie es bei Anolis-Veröffentlichungen meist der Fall ist, nicht auf das Mainstream Publikum ab sondern grenzt seine Zielgruppe ganz klar im Bereich der hardcore Genrefans und Cineasten ein. Hier ist also kein weichgezeichneter Horrorfilm zu erwarten, sondern ein kantiges, leicht geisteskrankes Stück Freude am Trash & Gore.

Neben den ganzen tollen Seiten an Brutal Relax hat uns aber eine Sache dann doch gestört. Er hat zwar einen enormen Anteil Splatter, einen anregenden Soundtrack und einen riesigen Unterhaltungsfaktor - aber es fehlt ganz einfach an Spielzeit.

Lust auf...?

Filmstarts

DVD (Anolis Entertainment)
Anolis Kurzfilm Edition
Starttermin: 27.08.2013
Laufzeit: ca. 15 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Adrián Cardona, Rafa Dengrá, David Muñoz

Drehbuch: David Muñoz

Darsteller: José María Angorrilla, Pep Sais, Mayka Dengrá

Produktion: David Muñoz

Kommentare

1 Kommentar

  • Brutal Relax

    Ein wirklich kurzweiliger Splatterfilm mit enormen Trasheinlagen, der einfach nur auf seine eigene Weise unterhält. Lohnt sich auf jeden Fall anzuschauen, auch wenn die Dauer von 18 Minuten natürlich zu kurz ist. Schade, ich hätte das lustige Treiben auch noch länger angesehen!

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.