Synopsis

Eigentlich sollte es der schönste Tag ihres Lebens werden. Der Regen hat die Hochzeitsfeier jedoch bereits nach drinnen verlegt und mit steigendem Alkoholpegel beginnt der Bräutigam sich zu verändern. Aber was stimmt nicht mit ihm? Nach einem Anfall auf der Tanzfläche müssen Geistliche den Zustand des Mannes einschätzen…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
3.5/10
Spannung:
7/10
Gewalt:
1.5/10
Splatter:
0.5/10
Trash:
1/10
Tragik:
7/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Originalfassung, Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Kino
Kinostart: 28.07.2016
Laufzeit: ca. 94 Minuten
Freigabe: unbekannt
Uncut: ja

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Donau Film)
Starttermin: 28.10.2016
Laufzeit: ca. 94 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Donau Film)
Starttermin: 28.10.2016
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Marcin Wrona

Drehbuch: Pawel Maslona, Marcin Wrona

Darsteller: Itay Tiran, Agniezka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Zietek, Adnrzej Grabowski, Wlodzmierz Press, Adam Woronowicz

Produktion: Marcin Wrona

Kommentare

3 Kommentare

  • Alejandro

    Also ich verstehe die schlechten Bewertungen, die im Internet so kursieren, absolut nicht! Da waren wohl die Verfasser einfach zu doof (sry!) für den Film. Man muss bedenken, dass es sich um einen Kunstfilm handelt, mit einem Touch aus Kubrick und Polanski in seinen frühen Jahren. Sehr tiefgründig, faszinierend, verwirrend aber dennoch logisch, erschreckend aber doch durch die Genialität einzelner Szenen ein Lächeln der Anerkennung ins Gesicht zaubernd.
    Kurz: Absolute Empfehlung für Jeden der nach einem anspruchsvollen und gut durchdachten Film, mit Liebe zum Detail und Anspruch darauf hat KinoKUNST zu sein , sucht!

    • Horst

      Immer, wenn ich sowas lese, muss ich an the serbian film denken. Jeden Schrott heutzutage kann man für den Schnösel als „Kunst“ verkaufen. Wenn namenhafte Leute in den Medien von „Kunst“ plappern, muss es ja auch Kunst und ansprechend sein und ich muss das verstehen, denn sonst hält mich die obere Klasse für dumm (obwohl die zu 99% selbst genauso ratlos sind, wie man selbst) Der Künstler selbst zieht sich auch nur irgendetwas aus dem Ärmel, um seinen Kram zu verkaufen.
      Hab den Film nicht gesehen, sieht interessant aus und ich werde ihn mir mal antun, aber das musste sein für die ganzen Hipster da draußen :D

  • Sylvia

    Der Film an sich ist wirklich gut.Gute Story,gute Schauspieler,bedrückende Atmosphäre…nur fehlt ein für das Genre des Filmes wichtiges Element:die gänsehaut auslösenden Szenen.Es fehlt vorne und hinten an Grusel.Leider.Hätte sonst 10/10 Punten erhalten.So sind es nur 7/10.Ein zweites Mal würde ich ihn nicht anschauen,die Geschichte ist zwar unterhaltsam,aber man wartet vergeblich auf den Dibbuk und somit auf die Schockmomente

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.