Synopsis

Paulina Escobar lebt mit ihrem Ehemann in einem einsamen Haus an der Küste eines südamerikanischen Staates. Als eines Tages ein Fremder auftaucht, glaubt sie, in ihm ihren ehemaligen Folterer und Vergewaltiger zu erkennen und will jetzt ihrem damaligen Peiniger den “ Prozeß machen“. Eine lange Nacht in den Abgründen der menschlichen Seele beginnt- gnadenlos und unbarmherzig.

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
0/10
Spannung:
4.5/10
Gewalt:
6/10
Splatter:
0/10
Trash:
0/10
Tragik:
7.5/10
Gesamt: 7 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Auf Amazon kaufen DVD (Concorde)
Uncut
Starttermin: 06.11.2002
Laufzeit: ca. 99 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Roman Polanski

Drehbuch: Rafael Yglesias, Ariel Dorfman

Darsteller: Sigourney Weaver, Ben Kingsley, Stuart Wilson

Produktion: Josh Kramer, Thom Mount, Bonnie Timmermann

Kommentare

2 Kommentare

  • derschrecklichesven

    Diese Kammerspiel (wenn man mal von den paar außen auf nahmen absieht)ist Roman Polanskis bester Film seit Jahren und das sollte er auch danach bis 2003(der Pianist)bleiben.das nur als kleine Anmerkung über einen der besten Regisseure aller Zeiten(Ekel,RosemarysBaby,Chinatown)
    Oscar Preisträger Ben Kingsley und Sigourney Weaver spielen hier ganz groß auf in einem sehr realistischen Thriller der sich um Verdächtigungen und Anschuldigungen dreht den die von Weaver gespielte Figure glaubt in Kingsley ihren ehemaligen Folterknecht und Vergewaltiger zu erkennen das nur aufgrund seiner Stimme dem sie jetzt den Prozess machen will ihr Mann (StuartWilson) steht anfangs zwischen den Stühlen der titel des films bezieht sich dabei auf eine klassikkompositon von Gustav Mahler das Weaver immer im Folterkeller von ihrem Peiniger zur beruhigung vorgespielt bekamm ein film uber menschliche Abgrunde ein kleines Meisterwerk für Thriller Freunde die es anspruchsvoll mögen volle 10 Punkte

  • derschrecklichesven

    Korrektur: der Tod und das Mädchen ist ein klassik Stück/Streichquartette von Franz Schubert :-)

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.