Synopsis

Ein kleines spanisches Küstenstädtchen im Sommer: Aus dem Reisebus steigen Tom und seine hochschwangere Frau Evelyn, die vor der Geburt ihres Kindes noch ein paar ruhige Tage am Meer verbringen wollen. Ziel ihrer Reise ist ein kleines Fischerdorf auf der abgelegenen Insel Almanzora – vier Stunden entfernt vom geschäftigen Trubel des Festlands. Als beide im kleinen Hafen anlegen, werden sie von einer Gruppe spielender Kinder empfangen. Alles scheint friedlich. Doch als sie durch die Gassen des kleinen Dörfchens schlendern, kommt ihnen alles seltsam ruhig und verlassen vor. Kein Erwachsener ist zu sehen. Offenbar sind alle auf einem Fest am anderen Ende der Insel. Aber dann wird Tom Zeuge eines unfassbaren Vorfalls. Irgendetwas stimmt nicht mit den Kindern…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
4.5/10
Spannung:
7/10
Gewalt:
6/10
Splatter:
4/10
Trash:
2/10
Tragik:
3.5/10
Gesamt: 7.5 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

DVD (Bildstörung)
Uncut
Starttermin: 13.02.2009
Laufzeit: ca. 107 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Narciso Ibáñez Serrador

Drehbuch: Narciso Ibáñez Serrador

Darsteller: Lewis Fiander, Prunella Ransome, Antonio Iranzo, María Luisa Arias, Miguel Narros, Luis Ciges, Fabián Conde, Maria Druille, Lourdes De La Camara, Roberto Nauta, Marisa Porcel, Juan Cazalilla

Produktion: Manuel Salvador

Kommentare

2 Kommentare

  • derschrecklichesven

    Ein unglaublicher Film unbedingt anschauen Leute. Dieser Film hat mich damals ( vor ca.15 j.)
    noch ein paar Tage zum nachdenken gebracht.was würde man tun wenn Kinder zur tödlichen Gefahr werden? Tja wie der Filmtitel schon andeutet…war zu seiner Zeit ein richtiger Skandal Film dagegen kann man die grottenschlechte Stephen King Verfilmung Kinder des Zorns der ein Ähnliches Thema hat in die Tonne treten
    Ein Kind zu töten.. Ist ein sehr kontroverser Film verstörend und trotzdem unglaublich gut ich gebe volle 10 punkte hier würden mich brennend interessieren was andere darüber denken

  • Derschrecklichefan

    Dieses optische Meisterwerk, war ein Genuss für alle Sinne. Es spiegelt exzellent die Konsumgesellschaft, des 21. Jahrhunderts wieder, genauso wie die Problematik des Antisemitismus, Bolschewismus und der afrikanischen Ureinwohner. Desweiteren bringen einige Szenen dieses brillianten Meisterwerkes die Folgen der Gentrifizierung und der sozialen Netzwerke zum Vorschein.
    Alles in Einem ist der Film auf utilitaristischer Sicht: Lavados ist sehr gut geworden, aber Garados …

    P.S. Euer Derschrecklichefan

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.