Synopsis

Ryan möchte für eine Arbeit für sein Filmstudium eine Dokumentation über das Campen machen, was man dort beachten muss und was für Probleme dabei auf einen zukommen können. Als Protagonisten seiner Dokumentation sucht er sich seinen Freund Brett und die beiden Freundinnen Abi und Ashley aus, mit denen er sich in einem Minibus auf den Weg in die Canyons macht. Dort angekommen beginnt das junge Filmteam direkt mit ihrer Arbeit und macht die ersten Aufnahmen. Doch was sie ein wenig später vor der Linse erwartet ist noch etwas viel Gefährlicheres als nur ein paar Camping-Probleme, denn in den Canyons treibt sich ein gefährliches Monster rum, das nun Jagd auf die 4 Jugendlichen macht. Aus der Camping-Dokumentation wird schnell eine Dokumentation des puren Bösen und der Furcht von Ryan, Brett, Abi und Ashley…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
3.5/10
Spannung:
5/10
Gewalt:
0.5/10
Splatter:
1/10
Trash:
4/10
Tragik:
2/10
Gesamt: 4 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD, FSK 16, Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Kino (EuroVideo)
Kinostart: 27.09.2012
Laufzeit: ca. 78 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja

Blu-ray (EuroVideo)
Starttermin: 18.04.2013
Laufzeit: ca. 79 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

DVD (EuroVideo)
Starttermin: 18.04.2013
Laufzeit: ca. 75 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Howie Askins

Drehbuch: Ryan McCoy

Darsteller: Ryan McCoy, Brett Rosenberg, Abigail Richie, Ashley Bracken, Zack Fahey, Blaine Gray, Keith Lewis, Risdon Roberts, Andrew Varenhorst

Produktion: Ryan McCoy

Kommentare

5 Kommentare

  • rtx

    gott ist der schlecht ich glaub mehr muss man nich sagen ….

    • heilige kacke

      also sowas angweiliges und nerviges hab ich noch nie gesehen lautes unerträgliches geschrei mann mus ständig auter und leiser machen und zum schluss sitzt man da und frägt sich tausend fragen weil keiner den film peilt alles unerklärt ist und die handlung fürn arsch udn was war da eigtl los waen das gorilla oder mutierte menschen hä also so ein mist

  • Max

    Also ich finde den Film eigentlich ziemlich gut und gelungen, klar, Kameraführung ist für’n Arsch. Aber die Story gefällt mir gut, Atmosspähre gibt er auch ab. Jedoch ist das Ende sehr schlecht gemacht. Nichts wird wirklich erklärt oder irgendwie gezeigt was da überhaupt abgeht/abging.

    Aber an sich hätte ich das was man am Ende sieht nicht erwartet, ein Monster ok aber das….

    Einmal sehen = Guter Film
    Mehrmals sehen = Beschissen

    :)

  • fiko90

    Der Film hat mir saugut gefallen

    Bin sowieso Found-Footage Fan und wenns dann noch um sowas geht wo man einfach reinstolpert und einfach nicht erfährt was da nun los ist, komm ich echt in Fahrt.

    Zugegeben, die Idee ist nicht grad neu.. teilweise sind die Dialoge auch ziemlich daneben. Wir reden hier also nicht über einen durch und durch geilen Streifen à la Cloverfield.

    Aber er kann mithalten, unterhalten und schocken.

    Mir hat er gefallen und ich empfehle den Film allen, denen Cloverfield und Blair Witch Project gefallen haben, denn irgendwie ist Evidence ein Mix aus beiden ^^

  • moviefan

    also ich muss sagen dass ich den Film eigentlich ziemlich gut finde…. der DVD verkauf startet ja bald und das lasse ich mir nicht entgehen da ein Exemplar davon in meinen Schrank zu stellen. Vor allem die plötzlich sich überschlagenden Ereignisse und das Ende fand ich als Horrorfan richtig gut!!! Daumen Hoch!!

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.