Synopsis

Nachdem sich Sarah von ihrem Mann hat scheiden lassen zieht sie zusammen mit ihrer Tochter Elissa in einer Kleinstadt in ein Traumhaus ein, um dort einen Neuanfang zu machen. Während sich die beiden in der Stadt einleben erfahren sie, dass in ihrem Nachbarshaus vor langer Zeit ein Mädchen ihre Eltern ermordet hat und daraufhin spurlos verschwunden ist. Allerdings hat das Mädchen ihren Bruder Ryan nicht ermordet und er ist die einzige Person, die von der Familie übrig geblieben ist. Obwohl Sarah ihrer Tochter Elissa den Kontakt zu diesem Jungen verboten hat, bauen diese eine Beziehung zueinander auf. Doch je mehr sich Elissa mit Ryan beschäftigt, desto mehr mysteriöse Einzelheiten werden ihr über ihn und seine Schwester bewusst…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
3/10
Spannung:
6.5/10
Gewalt:
4/10
Splatter:
1/10
Trash:
0/10
Tragik:
5/10
Gesamt: 7 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Kinofassung

Lust auf...?

Filmstarts

Kino (Universum Film)
Kinostart: 17.01.2013
Laufzeit: ca. 101 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja

Blu-ray (Universum Film Home Entertainment)
Starttermin: 28.06.2013
Laufzeit: ca. 101 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Blu-ray (Universum Film Home Entertainment)
Starttermin: 28.06.2013
Laufzeit: ca. 97 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Mark Tonderai

Drehbuch: David Loucka, Jonathan Mostow

Darsteller: Jennifer Lawrence, Elisabeth Shue, Max Thieriot, Nolan Gerard Funk, Gil Bellows, Krista Bridges, Allie MacDonald, James Thomas, Jonathan Malen, Jon McLaren, Joy Tanner, Jordan Hayes, Eva Link, Will Bowes, Jonathan Higgins, Jasmine Chan, Lori Alter, Craig Eldridge, Claudia Jurt, John Healy, Olivier Surprenant, Hailee Sisera

Produktion: Peter Block, Hal Lieberman, Aaron Ryder

Kommentare

3 Kommentare

  • Suse

    mir hat der Film ganz gut gefallen. Ist aber kein typischer Horror-Film, eher ein Thriller. Besonders der Anti-Held hat mich überzeugt und überrascht. Den Film kann man sich definitv mal ansehen, aber auch nur einmal, denn nachdem man das Ende kennt machen einige Szenen meiner Meinung nach nicht mehr viel Sinn. Ich hab mich nicht wirklich gegruselt, fand es aber trotzdem recht spannend – die Atmosphäre kam gut rüber.

  • Skullcrusher

    Mich hat der Film leider gar nicht überzeugt. Filme dieser Machart gab es schon x-mal; auch das auf der DVD-Hülle angekündigte spektakuläre Ende ist letztens Endes vorhersehbar.

  • ExtremeShrimpokalypse

    Na, also das war doch mal wirklich…. also.. ich bin schon sprachlos… ok nein. Doch nicht.
    Vorhersehbar und Leute die abgestochen werden und immer noch rumlaufen können.
    Was soll man da sagen? „Also High Tension fand ich besser.“
    Ja, das trifft es.
    Das musste gesagt werden. Eindeutig.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.