Synopsis

Fünf Freunde sind auf einer Landstraße unterwegs als ihnen plötzlich mehrere Krähen in die Windschutzscheibe krachen. Aus Reflex lenkt der Fahrer den Wagen von der Straße und landet im Graben direkt neben einem Maisfeld. Als die Freunde wieder zu sich kommen ist einer verschwunden und seine Spur führt mitten in das Maisfeld zu einem alten Haus. Auf der Suche nach ihrem Freund machen die überbliebenen Vier nicht nur in dem Haus einen erschreckenden Fund, es scheint auch schwieriger zu sein das Feld zu verlassen, als es zu betreten…

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
7.5/10
Spannung:
8/10
Gewalt:
6.5/10
Splatter:
4/10
Trash:
0.5/10
Tragik:
4/10
Gesamt: 7.5 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Blu-ray (Senator)
Starttermin: 23.09.2011
Laufzeit: ca. 84 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

DVD (Senator)
Starttermin: 23.09.2011
Laufzeit: ca. 80 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Brett Simmons

Drehbuch: Brett Simmons

Darsteller: Devon Graye, Wes Chatham, C.J. Thomason, Tammin Sursok, Ben Easter, Josh Skipworth, Nick Toussaint, Michael Cornelison, Aaron Harpold, Candice Rose

Produktion: Stephanie Caleb, Limor Diamant, Moshe Diamant

Kommentare

10 Kommentare

  • Hans Wurst

    ein typischer „nimm du die Waffe ich die Munition und er die Taschenlampe“-Film. Es werden mal wieder alle Klischees bedient. So wirkt der Film plump und bisweilen richtig doof. Handlung kommt nicht richtig auf ala: Bloß nicht mit einander reden und die logischte, sicherste Lösung finden! Könnte ja klappen. So dusselig die Leute in die Miesere reingeraten, so kommen Sie auch wieder raus. Einzig die Gewalt- und Tortourszenen sind sehenswert.

    • Caverano

      Hahaha sehr gut ne bessere Beschreibung für solch einen Film hab ich lange nicht gelesen wie in deinem ersten Satz. Wobei ich den Film ansich gar nicht so scheiße fand.

  • Jolyn

    Ich kann mich dem vorangegangenen Kommentar nur anschließen:
    1. war der Film nicht gruselig, sondern er bedient sich eher an bereits bestehenden Filmideen (erinnert irgendwie an Jeepers Creepers), d.h. 2. es enstand kein Spannungsaufbau, 3. die schauspielerische Qualität lässt stark zu wünschen übrig und 4. überzeugt der Plot keineswegs! Ich gebe dem Film trotzdem noch zwei Punkte, weil ich zumindest für einen der Charaktere Sympathie empfunden habe!

  • Dead Melody

    Ziemlich lächerlich.
    Stumpfsinnige Story mit wenig Unterhaltungscharakter.
    Die Charaktere benehmen sich so blöd wie möglich und das Ende ist ziemich unbefriedigend.
    Total klischee-beladen.
    Muss man echt nicht sehen.
    Höchtens für die Tage an denen man sein Gehirn nicht beanspruchen will.

  • UnderclassHero

    Story:
    ganz nach dem Motto: „Gut geklaut ist besser als selbst ausgedacht.“ Jeepers Creepers lässt grüßen
    Spannung:
    durchaus spannend, kann man sich schon geben
    Charaktere:
    außergewöhnlich dumm und wenig überzeugend
    Horror:
    wenig Grusel villeicht ein bisschen Ekel in den Splatterpassagen
    Fazit:
    Schwacher Film zum lange weile bekämpfen.

  • preLLeR

    ich fand ihn gut

  • Sell-M

    Kommentar:

    War ein na ja Film lohnt sich zumintestens einmal anzusehen.
    Husk entwickelt noch seine eigene Geschichte,
    wodurch dann zunehmend mehr Spannung entsteht.
    Ab Filmmitte wirkt das Geschehen aber nicht mehr so mitreißend,
    weil die Geschichte samt der Flashbacks und Erklärungen etwas undurchsichtig erscheint und die Vogelscheuche erst zum Schluss richtig zu sehen ist,
    was ein bisschen spät sein wird.
    Es reicht aber noch zur durchschnittlichen Genrewahre,
    insbesondere die nächtliche Atmosphäre kommt doch ganz gut und es wird stetig ums Überleben gekämpft,
    wenn die Protagonisten durch das Maisfeld getrieben werden.

    Punkte Wertung:
    Film: 4 von 10 P.
    Story & Dramaturgie: 3 von 10 P.
    Spannungsfaktor: 5 von 10 P.
    Gesamturteil: 5 von 10 P.

  • Robzen

    Ich fand Ihn ganz ok… an einigen stellen ist er bissel unlogisch aber ich habe auch schon schlechtere gesehen.

    Die Story an sich ist ganz gut, hätte man aber mehr drauß machen können.

    Trotzdem ist die Wertung von 7,5 ziemlich schmeichelhaft

  • fius

    7,5 ist endlos überhöht als Bewertung. Die dummen nicht nachvollziehbaren Handlungen der Charaktere machen es schwer, den Film noch ernst zu nehmen. Die Szenen mit dem Webstuhl finde ich ganz nett gemacht und atmosphärisch, aber ansonsten ist der Film vorhersehbar, langweilig und eintönig. Ich würde ihm gut gemeinte 3 von 10 Punkten geben.

  • Dr.Badass

    Habe ihn mir gerade gegeben wegen der hier teilweise doch mittelmäßigen Bewertungen. Doch ich finde dieser Film ist echt ne Katastrophe und das einzig schreckliche an dem Film war das ich ganze 80 min meines Lebens verloren habe die mir keiner mehr zurückgeben kann. Wie hier schon beschrieben wurde handeln die im Film vertretenen Charaktere sehr Dämlich und oft nicht logisch nachvollziehbar, was bei mir dazu führte das der Film für mich immer langweiliger wurde.
    Die Handlung selbst finde ich ist auch wirklich schlecht und es will bei mir einfach keine richtige Atmosphäre aufkommen.

    Die Szene mit dem Webstuhl finde ich ebenfalls nicht schlecht gemacht und es kommt teilweise schon Atmosphäre auf jedoch schicken eben 2 mittelmäßige Szenen nicht aus um den Film auch nur ansatzweise sehenswert zu machen.

    Für mich war dieser Film eine Enttäuschung und ich Empfehle ihn nicht weiter aber wer trotzdem noch neugierig ist kann ihn ja schauen und sich seine eigene Meinung bilden.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.