Synopsis

Kristen wurde eines Nachts in eine psychiatrische Klinik eingeliefert, da sie angeblich ein Gebäude in Brand gesetzt hat. Sie selbst kann sich daran allerdings nicht mehr erinnern, weshalb Dr. Stringer versucht, ihre Psychose zu behandeln. Gemeinsam mit 4 Mitinsassinen bekommt Kristen desöfteren mit, dass aus der Anstalt andere Frauen, welche ebenfalls behandelt wurden, verschwinden. Von den Geräuschen in der Nacht wach gehalten versucht Kristen den Geheimnisvollen Ereignissen auf die Spur zu kommen.

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
5.5/10
Spannung:
6.5/10
Gewalt:
4/10
Splatter:
3/10
Trash:
0/10
Tragik:
5.5/10
Gesamt: 7 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD, Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Kino (Concorde Video)
Kinostart: 29.09.2011
Laufzeit: ca. 88 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja

Blu-ray (Concorde Video)
Starttermin: 16.02.2012
Laufzeit: ca. 88 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

DVD (Concorde Video)
Starttermin: 16.02.2012
Laufzeit: ca. 85 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: unbekannt
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: John Carpenter

Drehbuch: Michael Rasmussen, Shawn Rasmussen

Darsteller: Amber Heard, Mamie Gummer, Danielle Panabaker, Laura-Leigh, Lyndsy Fonseca, Jared Harris, Sali Sayler, Susanna Burney, D.R. Anderson, Sean Cook, Jillian Kramer, Mark Chamberlin, Andrea Petty

Produktion: Peter Block, Doug Mankoff, Mike Marcus, Andrew Spaulding

Kommentare

6 Kommentare

  • anonymus

    mir hat der film alles in allem gut gefallen und wer filme mag die sich erst am ende aufklären dem wird diesen hier sicher mögen

  • XObsidianX

    Der Film „The Ward – Die Station“ ist ein Film mit Old-School Schockern. Man weiß zwar immer grob wann was passiert, allerdings sind die erscheckszenen gut umgesetzt worden! Der Film bleibt bis zum Ende Spannend. Die Schauspieler und der Ton sind gut, sie passen zu den rollen bzw. zum Film. Ich finde, dass man „The Ward“ gucken sollte, da er viele gute Elemente eines Gruselfilms besitzt und die Story auch mal was anderes ist.
    Ich wünsche euch viel Spaß beim gucken euer
    XObsidianX

  • Samara

    Der Film hat mich sehr positiv überrascht. Eine gut umgesetzte, spannende Handlung, authentische Schauspieler, Beklemmende Stimmung und der „Aha“-Effekt am Ende. Allerdings finde ich nicht, dass der Film in die Liste der brutalsten Horrorfilme gehört.
    Wer Fan von „Shutter Island“ ist, darf sich „The Ward“ auf keinen Fall entgehen lassen!

  • Mimmi02

    Besonders brutal fand ich den Film nicht aber er hat mir gut gefallen,da das Ende nicht vorhersehbar war.
    Sollte man mal gesehen habe!

  • derschrecklichesven

    John Carpentier erreicht mit the ward bei weitem nicht die Klasse seiner alten Filme wie Halloween, the fog,the thing oder assulte,alles Klassiker ein status den the ward nicht erreichen wird.
    Der Film bietet aber kurzweiliges vergnügen was vor allem an der großartigen amber haerd liegt(unbedingt all the boys love Mandy lane anschauen). Die Nebenrollen sind mit danielle panabaker(freitag der 13,the crazies,mr.brooks)und lyndsy fonseca(kick ass)auch gut besetzt.
    Spannung und Atmosphäre können sich sehen lassen.das Ende ist leider etwas vorsehbar.
    Ich gebe 6 von 10 punkten.
    Die FSK 18 finde ich etwas übertrieben.

  • Pinhead

    der wirklich einzige film von mister John Carpenters der leider gottes von oben bis unten misslungen ist

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.