Synopsis

Einzelheiten zur Handlung sollen ein Geheimnis bleiben, um die Spannung für die Kinogänger nicht zu verderben. Über den Film und seine Entstehung verrät Regisseur Ripley Scott nur so viel: „Es stimmt, dass Alien den Ausgangspunkt für dieses Projekt darstellte. Während des kreativen Prozesses wurde jedoch eine eigene, umfassende Mythologie und ein neues Universum geschaffen, in dem diese ungewöhnliche Geschichte spielt. Eingefleischte Fans werden „Alien-DNS“ entdecken, doch die Ideen, die der Film aufgreift, sind einzigartig, groß und provokativ. Ich bin extrem glücklich damit, genau die Story gefunden zu haben, nach der ich gesucht habe, und endlich zu dem Genre zurückzukehren, das mir so sehr am Herzen liegt.“

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
1/10
Spannung:
5.5/10
Gewalt:
4/10
Splatter:
2/10
Trash:
0.5/10
Tragik:
2.5/10
Gesamt: 6 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Blu-ray, FSK 16, Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Kino (20th Century Fox)
Kinostart: 09.08.2012
Laufzeit: ca. 124 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja

Blu-ray (20th Century Fox)
Starttermin: 07.12.2012
Laufzeit: ca. 124 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

DVD (20th Century Fox)
Starttermin: 07.12.2012
Laufzeit: ca. 118 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Blu-ray (20th Century Fox)
4-Disc Collectors Edition (2D + 3D Version auf Blu-ray + DVD inkl. Digital Copy)
Starttermin: 07.12.2012
Laufzeit: ca. 124 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Ridley Scott

Drehbuch: Jon Spaihts, Damon Lindelof

Darsteller: Michael Fassbender, Noomi Rapace, Charlize Theron, Idris Elba, Guy Pearce, Patrick Wilson, Rafe Spall, Logan Marshall-Green, Kate Dickie, Sean Harris, Emun Elliott, Vladimir 'Furdo' Furdik, Benedict Wong, James Embree, Lucy Hutchinson, Florian Robin, Shane Steyn

Produktion: David Giler, Walter Hill, Ridley Scott, Tony Scott

Kommentare

1 Kommentar

  • Sorel

    Die ersten Bilder zeigen, wie der Film ungefähr werden kann. Und es sieht sehr vielversprechend aus. Anscheinend wird Prometheus aber so etwas wie ein Prequel zu Alien werden. Vermutlich so ähnlich wie bei der Neuverfilmung von The Thing.