Synopsis

Die Rockband „The Winners” tourt durch Amerika und versucht erfolglos, einen Plattenvertrag zu bekommen. Doch als eines Morgens Bassistin Jennifer zum Tourbus kommt, ist alles anders. Sie wird von einer mysteriösen, erfolgversprechenden Aura umgeben, mit der der Erfolg als Band schnell kommt. Genauso schnell kommt aber auch die Gewissheit, dass Jennifer ein Vampir geworden ist. Doch die Vampir-Nummer ist gut für die Band: Einer nach dem anderen wird zum Blutsauger und sie bekommen einen Plattenvertrag. Sie haben nun alles was, sie wollten, ausverkaufte Hallen und Groupies, die ihren letzten Tropfen Blut für ihre Idole geben. Aber mit dem Erfolg kommt ihnen auch Vampirjäger Van Helsing auf die Spur, und der findet Blutsauger gar nicht cool!

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
1/10
Spannung:
4.5/10
Gewalt:
5/10
Splatter:
3/10
Trash:
3/10
Tragik:
1/10
Gesamt: 6.5 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

BRD (Splendid)
Starttermin: 24.09.2010
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

DVD (Splendid)
Starttermin: 24.09.2010
Laufzeit: ca. 86 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

DVD (Splendid)
Limited Edition, 2 Discs, Steelbook
Starttermin: 24.09.2010
Laufzeit: ca. 86 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Rob Stefaniuk

Drehbuch: Rob Stefaniuk

Darsteller: Malcolm McDowell, Iggy Pop, Alice Cooper, Rob Stefaniuk, Jessica Paré

Produktion: Robin Crumley, Jeff Rogers, Victoria Hirst

Kommentare

1 Kommentar

  • derschrecklichesven

    Wer Rock’n’Roll’und wer Vampire mag und auch noch gerne lacht muss unbedingt diesen Film sehen OK
    Gruseln tut man sich hier nicht aber der Film lebt von seinem Humor, einem tollen Malcolm“hier kommt Alex“MacDowell als Van Helsing und tollen Gastauftritten von Musikern wie Schockrocker Alice Cooper,dem Godfather oft Punk Iggy Pop sowie Hardcore Legende Henry Rollins(Black Flag) des weiteren Moby und Gittarist Alex Lifeson
    (Rush).Es gibt ganz viele Anspielungen auf die Rock History( zB.Plattencover) nur um einige zu nennen da wären die Beatles,The Who oder Bruce Springsteen.
    Die Gescichte ist einfach aber gut die Winners spielen schlaffen Collegerock bis ihre Frontfrau von einem Vampire gebissen wird auf einmal kommt durch das Charisma der Erfolg und immer mehr in der Band folgen ihr die Gruppies müssen zum apettit stillen herhalten bis Van Helsing auftaucht yeah der film rockt ich gebe 8,5 Punkte PS.man muss schon für die rockgrschichte schwärmen und Ahnung haben bin gespannt auf weitere Kommentare :-)

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.