Synopsis

Mit Entsetzen muss Eva durch ihr Fenster beobachten, wie die Welt unterzugehen scheint. Ganz New York bricht zusammen und es scheint keine Chance für sie zu geben. Um ihr Leben zu retten fliehen sie und ihr Ehemann in den Keller des Gebäudes, wo auch andere Bewohner untergekommen sind und es tatsächlich schaffen zu überleben. Nun sind sie hier allerdings eingesperrt und müssen hoffen, dass sie bald gerettet werden. Doch bis dahin kann es dauern und sie müssen überlegen, wie sie bis dahin überleben können…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
1/10
Spannung:
7/10
Gewalt:
6/10
Splatter:
3/10
Trash:
0/10
Tragik:
8.5/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
DVD, FSK 18, Uncut

Lust auf...?

Filmstarts

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Universum)
Starttermin: 11.05.2012
Laufzeit: ca. 108 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Universum)
Starttermin: 11.05.2012
Laufzeit: ca. 113 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Xavier Gens

Drehbuch: Karl Mueller, Eron Sheean

Darsteller: Lauren German, Michael Biehn, Milo Ventimiglia, Courtney B. Vance, Ashton Holmes, Rosanna Arquette, Iván González, Michael Eklund, Abbey Thickson, Jennifer Blanc

Produktion: Ross M. Dinerstein, Juliette Hagopian, Nathaniel Rollo, Darryn Welch

Kommentare

8 Kommentare

  • hooli138

    einer der wohl besten und düstersten filme seit jahren. der zuschauer wird direkt ins geschehn „reingeschmissen“ was das düstere und beklemmende in dem film unterstreicht. der film spielt mit soziologisch interessanten gedanken gängen, welches in den verschiedenstens formen und epochen des films wechselt und von „in einer gruppe sind wir stark“ zu „nur die stärksten überleben“ bishin „jeder ist sich selbst der nächste“ reicht.
    das erschreckenste ist wie nah der film an den letzten politischen ereignissen -siehe israel / pakistan- angelehnt ist obwohl der film schon länger abgedreht ist, zeigt diese tatsache das wohl die gefährlichste waffe auf der welt der mensch an sich sein kann.
    einiges wird in dem film auch „offen“ gelassen -wie der auslöser, oder einige szenen- in die der zuschauer kurz reingeschmissen wird aber dann mit einem „?“ im kopf den film und die handlung weiterverfolgt. dieses und das ende des films, lässt auf ein hoffentliche fortsetzung des films deuten. welches zu einem seht guten mehrteiler werden kann.
    schaut ihn euch einfach an und seht selbst.
    9,5 bewertung….

  • Samara

    ‚The Divide‘ ist ein Film, über den man noch lange nachdenkt. Tiefe Einblicke in die Abgründe menschlicher Seelen, einige Splatter-Einlagen und vor allem die Spannung, die sich durch den ganzen Film zieht, machen ihn einzigartig. ‚The Divide‘ ist auf jeden Fall sehenswert.

  • Dennis

    Der Geheimtipp des Jahres.. Ich fand ihn sehr gut! wie hooli138 schon beschrieben hat :D

  • The Bringer of Torture

    Ich finde absolut nicht, dass dieser Film in eine Rangliste der besten Horrorfilme gehört. Die Charaktere sind nur sehr schwer zu ertragen und man kann kaum erwarten, dass sie endlich sterben. Der größte Lacher ist das Ende, als sich herausstellt, dass es doch einen Ausweg gibt. Aber dafür muss man ja durch Scheiße warten-welch Problem angesichts der Situation! Dazu noch die billige Ami-rassistische Komponente (fürchte die bösen Nordkoreaner) und diese völlig unmotivierte Laborszene und fertig ist der totale Haufen Müll.

    • Lou

      danke für unnötiges rumgespoiler,,,,, Schimpansenkopf

  • HM69

    Der Film macht mehr falsch als richtig.

    An sich beginnt er stark, scheitert allerding dann grandios an seinen Charakteren.
    Unsympatischer gehts kaum und man wünscht sich bis zum Ende, dass doch bitte
    niemand überleben soll. Dazu einige Logiklücken und grob unverständliches
    Verhalten der Protagonisten.

    Von der Atmosphäre ist der Film allerdings recht gut gelungen. Man spürt den Dreck
    förmlich und die Kamera fängt die aussichtslose Situation gut ein.

    Somit ein drurchschnittlicher Thriller, bei dem man nicht all zu viel nachdenken sollte.
    In Sachen grafischer Gewalt recht harmlos, er entfaltet seine Brutalität eher auf
    psychologischer Ebene

    5/10

  • H. Henning

    Dieser Film zeigt uns die Abgründe der menschlichen Seele. Viel Stoff zum Nachdenken. Eher ein Drama als ein Horrorfilm. Absolut sehenswert. Ein bischen zu lang gezogen aber diese Fasen gehören einfach dazu……ich finde es passend!

  • ExtremeShrimpokalypse

    Ich kann mich einigen Vorrednern nur anschließen, man hofft die ganze Zeit, dass doch bitte endlich diese wahnsinnig unsympathischen Charaktere sterben.
    Außer den ersten und letzten Minuten des Films war alles mehr oder weniger Zeitverschwendung. Da kann man auch kaum mehr zu sagen.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.