Synopsis

Die Brüder Dane und Lucas entdecken gemeinsam mit ihrer neuen Nachbarin Julie ein Loch in ihrem Haus, in das sie vor kurzem erst neu eingezogen sind. Mit dem Öffnen des Lochs lassen sie unsichtbare, böse Kräfte frei, die sie von da an terrorisieren.

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
6.5/10
Spannung:
7/10
Gewalt:
5/10
Splatter:
0.5/10
Trash:
0/10
Tragik:
4/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Englische OV - Fantasy Filmfest Nights 2011

Lust auf...?

Filmstarts

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Ascot Elite)
Starttermin: 07.06.2011
Laufzeit: ca. 92 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Ascot Elite)
Starttermin: 07.06.2011
Laufzeit: ca. 88 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen 3D Blu-ray (Ascot Elite)
Starttermin: 07.06.2011
Laufzeit: ca. 92 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Joe Dante

Drehbuch: Mark L. Smith

Darsteller: Chris Massoglia, Haley Bennett, Nathan Gamble, Teri Polo, Bruce Dern, Quinn Lord, John DeSantis, Douglas Chapman, Mark Pawson, Peter Shinkoda, Jonathan Bruce, Merritt Patterson

Produktion: David Lancaster, Michel Litvak, Vicki Sotheran

Kommentare

6 Kommentare

  • Salzwurst

    Der Anfang war spannend – Man wollte einfach wissen, was da nur los ist. Ein paar Schreckensmomente gab es auch. Aber zum Ende hin wurde es dann ein wenig absurd und undurchdacht. Man kann den ruhig mal ansehen, aber sollte nichts Überragendes erwarten.

  • Zuckerschnute

    Wer Angst vor Handpuppen die sich total unrealistisch bewegen oder Mädchen die mit schlechten Grafiken gruselig aussehen sollen, hat, für den ist der Film gut. Ansonsten könnte man ihn auch im Kindergarten gucken.

  • Dead Melody

    Absolut nicht gruselig und wird mit dem Filmverlauf zunehmend lächerlich.
    Nicht überzeugend geschauspielert und total abgedroschene Story.
    Nicht wirklich sehenswert.

  • Kevin

    Für Teenager oder gar Kinder ist es ein relativ guter Gruselfilm, ansonsten sollte man ihn meiden. Der Anfang war durch die eigene Unwissenheit über das Loch in Ordnung und recht spannend, aber der Film wird stets lächerlicher.
    Für meine Verhältnisse war der Film überhaupt nicht gruselig (z.B. die Handpuppe), sondern eher langweilig.
    Die 5 Punkte im Tragikfaktor kann ich halbwegs nachvollziehen, aber durch den Film ist diese Geschichte mehr als nebensächlich. Bei Grusel und Spannung hätte ich noch einige Punkte abgezogen.

  • 666

    Spannender Anfang, mäßige/s Mitte und Ende. Alles in allem frage ich mich, wieso ab 16? Die Gewalt hält sich stark in Grenzen. So gut wie kein Blut. Und gewisse Szenen, wie der mit der Puppe sind sogar zum schmunzeln komisch. Ich würde das 13+ Järhigen zeigen, die würden sich auch nicht wirklich stark gruseln. Aber wenigstens würden sie sich gruseln. Ich habe mich an keiner Stelle des Frilms gegruselt.

    Auch wenn es ein subtiler Gruselfilm ist, find ich ihn nicht so besonders. Note drei, will ich mal sagen. Echt nen Film für den Familienabend. Dürfen halt am besten keine unter 13 Jahren dabei sein. Ich ging mit der Erwartung an den Film, es ist schon einiges an Horror. Aber leider hab ich zu viel erwartet. Ich denke sogar, der Film wurden nur deswegen gedreht, um 3D zu demonstrieren, für die Horrorfans. Und da man wohl mit zu wenigen einnahmen rechnete, wurde die Altersempfehlung gleich runtergesetzt.

    Die Idee ist aber schon interessant, wenn auch teils unlogisch. Wieso hat niemals jemand das Loch richtig zu gemacht? Die Schlösser haben das Loch verschlossen! Dann würde doch ein meterdicker Betonboden das Loch auch zu halten? Naja, Horror und Logik sollte man natürlich nicht immer gleichsetzen. Alles in allem ists aber ein netter Film … für ein Familienabend, die sich mal etwas gruseln wollen.

    Praktisch etwas für Horroranfänger.

  • Mady-Moo

    Ein seichter Horrorfilm für alle, die es nicht zu heftig mögen.
    Die Story ist ganz nett aufgebaut, am Anfang schon spannend mit leider etwas zu wenigen Schreckmomenten und einer 0815-Lösung für das Problem. ;-)

    Wer was zum richtig gruseln sucht, wir hiermit eher nicht gut bedient sein.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.