Synopsis

Arthur Kipps, ein junger Londoner Anwalt, wird von seiner Kanzlei beauftragt, den Nachlass einer verstorbenen Dame aufzulösen. Die alte Frau war Besitzerin des Eel Marsh House, welches in einem kleinen verschlafenen Örtchen liegt. Als Arthur in dem finsteren Herrenhaus ankommt, spürt er direkt, dass etwas nicht mit rechten Dingen zu sich geht. Bald darauf stößt er immer wieder auf die Erscheinung einer in schwarz gekleideten Frau und er beginnt zu ahnen, dass er dunklen Geheimnissen aus der Vergangenheit auf der Spur ist.

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
6/10
Spannung:
8/10
Gewalt:
3/10
Splatter:
2/10
Trash:
0.5/10
Tragik:
4/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Kinofassung

Lust auf...?

Filmstarts

Kino (Concorde Film)
Kinostart: 29.03.2012
Laufzeit: ca. 95 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Concorde Home)
Starttermin: 09.08.2012
Laufzeit: ca. 96 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Concorde Home)
Starttermin: 09.08.2012
Laufzeit: ca. 92 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: James Watkins

Drehbuch: Jane Goldman

Darsteller: Daniel Radcliffe, Ciarán Hinds, Liz White, Janet McTeer, Sophie Stuckey

Produktion: Richard Jackson

Kommentare

10 Kommentare

  • emanuele

    COOL ENDLICH HAT Daniel Radcliffe (HARRY POTTER) ein film gemacht ausser harry potter oder zaubarei

  • Sorlag

    Äh schau dir ma Sin City da hat er ne nette nebenrolle mit viel text =)

  • loonen

    @Sorlag

    Nein bei Sin City spielt er nicht mit, du musst ihn verwechseln.

    • martin

      sie oder verwechselt es mit elijah wood aus herr der ringe ;)

  • Franzi

    @Loonen: Er meint wahrsch. Elijah Wood

  • OG Bobo

    Ich war am anfang skeptisch, Radcliffe und Horror? Neeee.
    Hab ihn mir trotzdem angeschaut, hat meine neugierde geweckt, und bin beeindruckt.
    Der Film is nix für Splatterfans, der film ist ein netter grusel-schocker :)
    Also nachts licht aus, decke ranziehn und viel spaß

  • Fiko

    Wieso überrascht es so viele dass Daniel Radcliffe in einem Thriller mitspielt?

    Ich meine die letzten Teile von Harrypotter waren auch Fantasy-Thriller, also ist der Sprung zum Horror-Thriller nicht SO groß.

    Entsprechend geht er gut in seiner Rolle auf, die ganze Geschichte ist sehr gut durchdacht und umgesetzt.
    Etwas langatmig ist er zu beginn, dafür aber rasanter zum Ende hin.

    Insgesamt ein sehr gut gelungener Film den sich Genre-Fans nicht entgehen lassen sollten.
    Und nicht davon beirren lassen dass Harry Potter mitspielt.. mit zauberei hat er hier nämlich nix am Hut ;)

  • Ophelia

    Ich muss zugeben ich war skeptisch, als ich sah, dass Daniel Radcliffe mitspielt.

    Der Film an sich ist meines Erachtens sehr gelungen, die Schockeffekte auch gut eingesetzt, jedoch fand dennoch Punkte die ich kritisieren möchte…

    Erstens ich finde die „schwarze Frau“ nicht so gut in Szene gesetzt, jedenfalls am Ende hin. Es fiel mir schwer ihre Handlung nachzuvollziehen

    !!!!ACHTUNG SPOILER!!!!

    Als sie den Hauptdarsteller samt ihres Sohnes „in den Tod“ springen lässt, muss ich zugeben, verschlang es mir den Atem..
    Aber nicht weil ich damit nicht gerechnet, oder Angst davor gehabt hätte
    Es war vielmehr eine Herausforderung für mich nun zu erkennen, welchen Zweck diese Handlung nun, gerade für den Racheengel nun hatte.
    Er gab sich die Mühe den Leichnam des Sohnes zu Bergen und mit ihren Gebeinen zu begraben und dann…BUMM trotzdem Tod!

    Ich bin eigentlich echt ein Fan von Sad Endings (auch wenn in diesem Film keines war, nicht wirklich) fand ich das zu unschlüssig…

    Aber ich muss zugeben ich gehöre zu den Menschen, die Horrorfilme inhalieren und einiges abkönnen und sich dementsprechend mehr Sorgen um die Story machen…

    //SPOILER ENDE//

    Auch fand ich den Schauspieler nicht passend gewählt wenn ich ehrlich bin. Ich empfand in zu jung um die Tragik des ganzen nachfühlen zu können.
    Kann aber auch sein dass der Harry Potter Hintergrund mich zu sehr gestört hat.

    So nun aber genug gemeckert.. :)

    Der Film an sich ist wirklich gelungen und ich kann meinen Vorkommentatoren nur zustimmen, dass diesr Film ein MUSS für Horrorfans ist.
    Auch die Nebendarstellerin (die Frau von Sam) hat dem Film noch ein gewisses Feeling gegeben, so wie das schweigende Dorf.. etc. (Bevor ich noch Spoiler)

    Der Film ist von der Tragik auch gut aufgebaut und geht fast schleichend ins Horrorgenre rein, das macht in wirklich Lohenenswert.

  • dark

    ich hatte das glück diesen film uncut fsk 16j zu sehn..und bin wirklich angetan…die düstere stimmung zieht einen in seinen bann…gut im groben nix ganz neues aber zumindest das ende überrascht…bin gespannt auf teil 2…
    fazit : 8 von 10 punkten

  • Tim

    Ich finde denn 2 Teil echt ein bisschen besser. Vieleicht lag es auch daran das ich die fsk 12 Version angeschaut habe.

    6,5/10 Punkten. Der Film kann man ansehen aber ein 3-4 mal müsste ich ihn nicht sehen.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.