Synopsis

Nach dem Tod ihres Sohnes ziehen Anne und Paul Sacchetti in ein Landhaus in einer kleinen Stadt, wo sie hoffen das tragische Ereignis schnell vergessen zu können. Doch sofort nach dem Einzug glaubt Anne, dass der Geist ihres Sohnes in dem Haus anwesend ist und versucht, Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Als die spirituell veranlagten Freunde der Sacchetti’s, May und Jacob Lewis, in dem Haus eintreffen stellen sie jedoch fest: Es ist nicht der Geist des Sohnes, der hier sein Unwesen treibt…

Trailer

Bilder

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
5.5/10
Spannung:
6.5/10
Gewalt:
6.5/10
Splatter:
7/10
Trash:
1/10
Tragik:
5.5/10
Gesamt: 7 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Originalfassung, Uncut

Kommentar:

Wenn man an Geisterhaus-Filme denkt, fallen einem auf Anhieb nur sehr wenige Titel ein, in denen mit Kunstblut nicht sparsam umgegangen wird, wenn es denn überhaupt mal zum Einsatz kommt. We Are Still Here ist eine Ausnahme, denn der Grusel steht dieses Mal nicht im Vordergrund, sondern begleitet den Film nur auf seinem Weg zum von Blut getränkten Höhepunkt.

Der Film hat einen wunderbaren 70er Jahre Charme, den Regisseur Ted Geoghegan sympathisch einsetzt und zugleich mit einigen Referenzen an andere Genregrößen verziert.

Insgesamt bietet We Are Still Here kurzweilige Unterhaltung, die sich dank handwerklich gut gekonnter Filmkunst von einem mystischen Haunted House Horrorfilm zu einem extrem abgefahrenen Splatterspaß entwickelt. Ein Horrorfilm, wie man ihn selten geboten bekommt.

Lust auf...?

Filmstarts

Auf Amazon kaufen Blu-ray (Tiberius Film)
Starttermin: 07.01.2016
Laufzeit: ca. 83 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (Tiberius Film)
Starttermin: 07.01.2016
Laufzeit: ca. 80 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Ted Geoghegan

Drehbuch: Ted Geoghegan

Darsteller: Barbara Crampton, Andrew Sensenig, Lisa Marie, Larry Fessenden, Monte Markham, Susan Gibney, Michael Patrick Nicholson, Kelsea Dakota, Guy Gane, Elissa Dowling, Zorah Burress, Marvin Patterson, Connie Neer, Samantha Buckman, Richard Barry, Edward Prunella

Produktion: Travis Stevens

Kommentare

2 Kommentare

  • Inga

    Sorry, aber ich versteh echt nicht warum ihr den Film so gut bewertet habt xD
    Ich fand die Story echt schlecht aufgezogen, die Geister kein Stück gruselig und den ganzen Film soooo klischehaft. Die Schauspieler waren gut. Aber ich hätte dem Film höchtens 4/10 Punkten gegeben. Trash hätte mindestens 5 Punkte verdient gehabt :D

  • 666

    der film ist wie ein groschenroman mit limitierten seiten (wo der dichter noch mal einiges rausschmeißen musste), in form eines filmes. die handlung gab es schon zich mal, wurde nur neu verpackt. erinnerungen daran verblassen schnell, denn über die dorfbewohner wird generell so gut wie garnichts erzählt (außer das es scheinbar alles asoziale sind), auch über die vergangenheit des ortes und des fluches erfährt man zu wenig, oder wurde nicht gut genug ausgeschmückt. und die hauptprotagonisten bleiben auch nicht so dolle in erinnerung. auch wenn man sagen muss, dass sie ihre rolle garnicht hätten besser spielen können, bei so einem doch recht kleinem zeitfenster. auch in die hintergrundgeschichte kann man sich nicht besonders hineinversetzen. wird einen alles so halbgar vorgesetzt. man stochert praktisch mit der kabel drin rum und findet es eher lustig, was da passiert. man kann es einfach nicht wirklich ernst nehmen. darum find ich das ende auch eher … cool.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.