Gehirn!: Ein Streifzug durch den Zombiefilm von 1932 bis 2018

Originaltitel: Gehirn! Ein Streifzug durch den Zombiefilm von 1932 bis 2018
Autor: Damian Martinez
Genre: Sachbuch / Zombiefilm
Umfang: 207 Seiten
Veröffentlichung: 09/2018
Verlag: Amazon / Beyond Mainstream

Damian Martinez hat als passionierter Horrorfan ein Buch über Zombiefilme geschrieben und selbst veröffentlicht. Der Autor beschreibt die wichtigsten Veröffentlichungen des Genres und listet diese chronologisch auf, wobei er dem Kontext einer jeden Zombieepoche besondere Aufmerksamkeit schenkt. Das Werk besticht durch seine plastische Herausstellung des Zombiefilms als künstlerisches Novum, schließlich als Trashsegment und zu guter Letzt als kultige Variante des modernen Horrorfilms.

Martinez beginnt mit den durchwachsenen 30er Jahren, in denen Zombiefilme meistens experimentell, lustlos und mit rassistischem Tenor inszeniert wurden. Durch Klassiker wie „White Zombie“ und „I walked with a Zombie“ konnte sich das auf Voodoo-Kulten beruhende Subgenre aber halten und trotz der Schrecken des Zweiten Weltkriegs als lustig-brutale Unterhaltungsform ins Atomzeitalter gerettet werden. Begann diese Zeit mit eher trashigen Produktionen, setzten nun Filmschaffende wie George A. Romero neue Maßstäbe und verbanden politische Eindrücke mit knallharter Gesellschaftskritik. „Night of the living Dead“ gilt seither als Argument für immer weitere Ausformungen des Zombiefilms, der sowohl in politischer („World War Z“), gesellschaftlicher („The Girl with all the Gifts“) oder in satirischer („Shaun of the Dead“) Dimension funktioniert.

Doch nicht nur die Klassiker, sondern auch Nischenfilme aus Europa, Südamerika und anderen Erdteilen werden behandelt. Es gehört zu den erfrischenden Momenten, wenn man über einen „Großangriff der Zombies“ oder „Wyrmwood“ aufgeklärt wird.

Martinez´ kurzweilige Beschreibungen der Filme, die ohne Weiteres auch als erschöpfende Rezensionen betrachtet werden können, zeugen von einer großen Kenntnis und Liebe zu dem Genre. Fast schon wahnwitzig sind die sich abwechselnden Beschreibungen von durchaus anspruchsvollen Filmen und dann wiederum völlig daneben gegangenen Billigproduktionen, denen nur ihr trashiger Charme anhaftet.

Ob man Gehirn! als Sachbuch und kleine Filmstudie liest, oder ob man sich einfach einen guten Ratgeber über 86 Jahre Zombiefilmgeschichte zu Gemüte führen möchte — wir können den Band bedenkenlos empfehlen. Er gehört zu den sorgsam erarbeiteten Selbstveröffentlichungen in der Buchkategorie Horror / Sachbuch von Amazon. Mir persönlich bereitet es große Freude, das Buch einfach mal blind aufzuschlagen und nach einem guten Zombiefilm zu suchen. Denn in Martinez´ Werk finden sich unzählige Perlen des Genres, die man garantiert noch nicht geschaut hat!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.