7. Januar 2012 von in

Silent House Remake: Offizieller US Trailer und Kinostart

Die Amis sind ja mittlerweile bekanntlich sehr schnell, wenn es darum geht erfolgreiche europäische Horror-Hits in einem Remake nahezu 1:1 nachzustellen. Keine Ahnung, vielleicht wollen sie sich lieber selbst in guten Horrorfilmen sehen und nicht die Europäer. Vielleicht fehlt aber auch einfach nur die Kreativität. Zumindest wurden beispielsweise [REC] mit Quarantäne, oder aber So finster die Nacht mit Let me In in beeindruckend kurzer Zeit nachgemacht.

Silent House Remake Szenenbild 2Das selbe „Schicksal“ trifft nun auch den uruguayischen Horrorfilm The Silent House, welcher vergangenes Jahr mit einer DVD Veröffentlichung in Deutschland für geteilte Meinungen gesorgt hatte. Für mich war er auf jeden Fall ein Highlight 2011. Die Athmosphäre war einmalig, nicht zuletzt wegen der klasse Kamera und dem mysteriösen Set, aber auch die Handlung war interessant und mitreißend. Nachdem das Remake namens Silent House bereits kurz nach dem US Start von The Silent House bekanntgegeben wurde ist nun auch schon der US Kinostart angekündigt. Der Streifen läuft in den US Kinos am 9. März 2012 an. Ein deutscher Start, geschweigedenn das Auswertungsmedium sind noch nicht bekannt. Mit etwas Glück wird es Silent House bei uns ja auch in die Kinosääle schaffen.

Parallel zu der Ankündigung des Kinostarts ist auch der erste offizielle US Trailer veröffentlicht worden, welcher Hauptdarstellerin Elizabeth Olsen in ihrer Rolle der Sarah zeigt. Sarah fährt mit ihrem Vater und dem Onkel zu dem Sommerhaus der Familie und stößt dort auf seltsame Ereignisse, bis sie feststellen muss, dass hier die pure Gefahr lauert. Die Geschichte wird aus der Sicht von Sarah erzählt, die Kamera ist die ganze Zeit bei ihr und gibt ihr inneres und ihre Sicht wieder.

Was das Original The Silent House zu etwas ganz besonderem gemacht hat, ist, dass im ganzen Film nicht ein einziger (sichtbarer) Schnitt vorkommt und der Film somit aus einer einzigen durchgehenden Aufnahme besteht. Diese Drehweise hat den Schauspielern enorm viel abgefordert und die größte Zeit der Vorbereitungen auf den Dreh gingen durch die Proben drauf. Das selbe Schema wurde auch im Remake Silent House verwendet. Ob der Streifen mit dem Original mithalten kann wird sich zeigen.

Mehr zum Thema

Lust auf...?

Kommentare

1 Kommentar

  • Flibbo

    Och nee. Da gibt ja nicht einmal das Original genug her, bis auf die nette Idee, keine Schnitte zu zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.