23.11.2022 / 12:08 Uhr

Crowdfunding: Deutscher Horrorfilm „Erbsünde“ sucht Unterstützer

Die Brüder Ahmed und Hussen Chaer verwirklichen derzeit ihren Horrorfilm Erbsünde, der bereits zu einem großen Teil direkt in Berlin abgedreht wurde. Für die letzten Szenen sowie die Postproduktion benötigt das deutsche Horror-Projekt allerdings noch weitere finanzielle Unterstützung. Dazu haben die Filmemacher eine Crowdfunding Kampagne gestartet, um weitere 15.000 € Budget einzusammeln.

Erbsünde handelt von der Sage über eine mysteriöse Kryo-Schlafkammer, von der eine Gruppe Journalismus-Studenten in den Wald gelockt wird. Es dauert nicht lange, bis sie das finden, wonach sie gesucht haben. Jedoch beginnt mit dem Fund auch ein brutales Katz und Maus Spiel, als ein übermenschliches Wesen aus der Schlafkammer zum Leben erweckt wird…

Regie führt Ahmed Chaer. Vor der Kamera stehen unter anderem Antonia Catharina Düwel, Erkan Sulcani, Linus Gomolka, Leontin Slavkov und Roman Boeer de Garcez.

Wer das ambitionierte Indie-Projekt unterstützen möchte, kann jetzt auf Startnext einen beliebigen Betrag beisteuern und erhält dafür je nach Höhe des Betrags ein Extra – zum Beispiel den Original Soundtrack, ein Original Drehbuch oder sogar (für 5.000 €) die Nennung als Co-Producer.