31. Januar 2013 von in , ,

Fantasy Filmfest Nights 2013: Found Footage The Bay mit im Programm

Und wieder ein neuer und somit auch fast schon letzter Titel für die Nights im Jahr 2013 ist heute bekanntgegeben worden. Es handelt sich um die Jason Blum, Steven Schneider und Oren Peli Produktion The Bay, in der den ersten Bildern des offiziellen Trailers nach sehr viel Potential für einen packenden Infected Streifen im Found Footage Stil steckt.

Die Story von The Bay erzählt, wie ein bisher unbekannter Parasit durch Meeresbewohner auf den Menschen übertragen wird und daraufhin in einer Stadt in Maryland für pures Chaos und viele Tote sorgt. Der Film besteht aus einem Zusammenschnitt vieler verschiedener Aufnahmen, egal ob von den in der Stadt festinstallierten Überwachungskameras, von TV Teams oder auch von Polizeiauto-Kameras. So kann der Zuschauer in dem Film in verschiedene Geschichten eintauchen und die Katastrophe, die die „Bucht“ heimsucht, von mehreren Orten nachvollziehen.

The Bay ist der siebte Titel der Fantasy Filmfest Nights 2013, noch drei weitere werden folgen. Das deutsche Mini-Festival wird im Laufe des 9. bis 24. März in sieben Großstädten Deutschlands stattfinden.

The Bay - US Poster

The Bay - Szenenbild 2

The Bay - Szenenbild 1

Mehr zum Thema

26. Juli 2013

Deep Red Radio – Juli-/ August-Sendung: Berberian Sound Radio vs. Serienspecial Vol1

1. Februar 2013

Fantasy Filmfest Nights 2013: Ticketinfos und letzte drei Titel (The Collection, …)

29. Januar 2013

Fantasy Filmfest Nights 2013: Horror-Drama Citadel erweitert das Programm

23. Januar 2013

Fantasy Filmfest Nights 2013: Das Alphabet lernen leicht gemacht

18. Januar 2013

Fantasy Filmfest Nights 2013: Weiter gehts mit noch mehr Rache

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.