14. Oktober 2010 von in

„Dark Shadows“: Wieder einmal schlüpft Johnny Depp in die Hauptrolle eines Burton-Films

Bereits zum siebten Mal werden Regisseur Tim Burton und Schauspieler Johnny Depp zusammen arbeiten. Diesmal schlüpft Depp in die Rolle des Vampirs Barnabas Collins. Die Drehbuchvorlage stammt vom „Corpse Bridge“-Autor John August und wurde von Seth Grahame-Smith, der bereits das Drehbuch zu „Abraham Lincoln: Vampire Hunter“ schrieb, überarbeitet.
Über die Handlung des Films wurde bisher bekannt gegeben, dass Barnabas Collins der Sohn einer hoch geschätzten Unternehmerfamilie des 17 Jahrhunderts ist. Barnabas Herz gehört allein einem französischem Mädchen Namens Josette. Doch aus Angst, dass sie seine Liebe nicht erwidern könnte, verbringt er eine Nacht volle Begierde mit der Magd Angelique. Als Collins Angelique gesteht, dass er für sie keine gemeinsame Zukunft sieht, verflucht diese ihn. Daraufhin sucht in eines Nachts ein Vampir auf, von dem er gebissen wird. Einige Tage nach dem Angriff stirbt Barnabas und wird in einem fest versiegelten Sarg beerdigt. Sein Vater versteckt den Totenschein in einem geheimen Raum des Familienmausoleums. Im 20. Jahrhundert wird Collins, der mittlerweile zu einem Vampir geworden ist, von dem Diener der Familie befreit.

Die Produktion von „Dark Shadows“ wird voraussichtlich im Februar 2011 beginnen.

Quelle: joblo.com

Mehr zum Thema

1. Mai 2012

Dark Shadows: Neun neue Clips veröffentlicht

29. März 2011

Cast zu Tim Burtons Dark Shadows wird größer

10. Dezember 2010

Dreharbeiten zu Tim Burtons „Dark Shadows“ werden verschoben

7. November 2010

Johnny Depp als Vampir in „Dark Shadows“

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

1 Kommentar

  • endeashacilla

    Lesen Sie das gesamte Blog, pretty good

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.