12. November 2010 von in

„Rare Exports: A Christmas Tale“ ab dem 23. Dezember in deutschen Kinos

Mit „Rare Exports: A Christmas Tale“ nimmt eine französisch-skandinavische Co-Produktion Einzug in die deutschen Kinosäle. Bewundern dürfen wir die sarkastische und ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte ab dem 23. Dezember diesen Jahres – so verkündete Splendid Film, die auf dem Film Festival in Toronto die Vertriebsrechte ergattern konnten.
Basis des Films lieferte ein gleichnamiger Kurzfilm, der auf YouTube sehr beliebt ist und bereits über zwei Millionen Zuschauer aufweisen kann.
Der Film selbst spielt in Finnland, wo an Heilig Abend ein sonderlicher Fund, in Form von Santa Claus, gemacht wird, der auch sogleich ans Tageslicht befördert wird. Wenig später verschwinden immer mehr Kinder – was einem Vater und seinem Sohn höchst merkwürdig erscheint. Deshalb verkaufen die Beiden den eingefrorenen Santa an das für Ausgrabungen zuständige Unternehmen. Soweit, so gut, wären da nicht Santas eifrige Elfen, die ihren Chef um jeden Willen befreien möchten.

Wir denken, selbst Weihnachtsmuffel dürften durch diesen scheußlich-schaurigen Film ein bisschen Christmas-Feeling bekommen – aber, bildet euch selbst eine Meinung und schaut euch den zur Zeit noch englischen Trailer an:

Quelle: splendid-film.de

Lust auf...?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.