20. Oktober 2012 von in

Possession – Das Dunkle in dir: Zwei deutschsprachige Filmclips

Ein Mädchen in den Fängen eines gnadenlosen Dämons, ein Vater im Kampf um das Leben seiner Tochter. So kann man sich den neuen Exorzismusfilm von Ole Bornedal vorstellen und dazu eine hervostechende schauspielerische Leistung der jungen Natasha Calis in der Rolle der Em. Von dieser könnt ihr euch jetzt schon in zwei neuen deutschsprachigen Filmausschnitten überzeugen, die wir euch von nun an unten präsentieren.

Possession – Das Dunkle in dir startet am 08. November 2012 in den deutschen Kinos.

Synopsis: Bei einem Flohmarktsbesuch ersteht die kleine Em (Natasha Calis) ein antikes Kästchen. Das Mädchen ist begeistert von ihrem neuen „Schatz“. Ihre Eltern Clyde (Jeffrey Dean Morgan) und Stephanie Brenck (Kyra Sedgwick) schenken der neuen Obsession zunächst keine große Beachtung, bis Em sich zunehmend sonderbar verhält und immer aggressiver wird. Bei seinen Nachforschungen, was es mit dem geheimnisvollen Kästchen auf sich hat, stößt Clyde auf einen alten, jüdischen Volksglauben, nach dem in dem Kästchen ein Dibbuk gefangen sein soll. Ein Totengeist, der von den Seelen der Lebenden zehrt. Es besteht keine Gefahr, so lange der Dibbuk in seiner Kiste gefangen ist. Doch Em hat den Deckel geöffnet und einem Parasiten gleich, hat sich der teuflische Insasse bereits tief in seinen unschuldigen Wirtsorganismus gebohrt…

Possession - Das Dunkle in dir - Kinoplakat

Mehr zum Thema

26. September 2012

Sponsored Video: Possession – Das Dunkle in Dir von Ole Bornedal

17. Mai 2012

The Possession: Offizieller 2:30 Minuten Trailer

4. Mai 2012

The Possession: Offizielles US Kinoplakat zum Geisterhorror

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.