Synopsis

Ein junges Mädchen kauft eine antike Schachtel auf einem Garagenflohmarkt, unwissend darüber, dass im inneren der Schachtel ein alter und böswilliger Geist lebt. Der Vater des Mädchens versucht zusammen mit seiner Ex-Frau dem Fluch, der fortan auf ihrem Kind lastet, zu beenden.

Trailer

Review

Handlung:
Schauspieler:
Glaubwürdigkeit:
Bild:
Musik:
Sprache:
Grusel:
6.5/10
Spannung:
7.5/10
Gewalt:
2.5/10
Splatter:
0.5/10
Trash:
0/10
Tragik:
6.5/10
Gesamt: 8 / 10 Punkte

Die Review basiert auf dieser Fassung:
Kino, OTon, Uncut, Fantasy Filmfest 2012

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Filmstarts

Kino (STUDIOCANAL)
Kinostart: 08.11.2012
Laufzeit: ca. 93 Minuten
Freigabe: FSK 16
Uncut: ja

Auf Amazon kaufen Blu-ray (STUDIOCANAL Home Entertainment)
Uncut Edition
Starttermin: 04.04.2013
Laufzeit: ca. 94 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Auf Amazon kaufen DVD (STUDIOCANAL Home Entertainment)
Uncut Edition
Starttermin: 04.04.2013
Laufzeit: ca. 90 Minuten
Freigabe: FSK 18
Uncut: ja
Indiziert: nein

Cast & Crew

Regie: Ole Bornedal

Drehbuch: E.L. Katz, Kevin Mannis, Stephen Susco

Darsteller: Jeffrey Dean Morgan, Kyra Sedgwick, Madison Davenport, Grant Show, Agam Darshi, Natasha Calis, Quinn Lord, Rob LaBelle, John Cassini, Nana Gbewonyo, Amanda Dyar, Erin Simms, Jim Thorburn, Matisyahu, Anna Hagan, Graeme Duffy, Adam Young, James O'Sullivan, Kyle Cornell, David Hovan, Sharmaine Yeoh, Steve Saunders, Jarett John

Produktion: Sam Raimi, Rober G. Tapert, J.R. Young

News

20. Oktober 2012

Possession – Das Dunkle in dir: Zwei deutschsprachige Filmclips

26. September 2012

Sponsored Video: Possession – Das Dunkle in Dir von Ole Bornedal

17. Mai 2012

The Possession: Offizieller 2:30 Minuten Trailer

4. Mai 2012

The Possession: Offizielles US Kinoplakat zum Geisterhorror

Kommentare

8 Kommentare

  • mimi

    ich fand den Film ganz gut, man hat sich nicht gelangweilt. Es war aber auf jeden Fall leichte Kost mit gradliniger Handlung und ohne große Überraschungen. Schauspieler haben ihre Sache gut gemacht. Die Soundeffekte fand ich originell, mal was anderes, war echt gut. Das Ende – nun ja, zu viel gewollt. Weniger wäre definitiv mehr gewesen.
    Fazit: Wenn man mal Lust auf einen Horrorfilm hat, nach dem man noch problemlos einschlafen kann, gerne ansehen bzw. für Leute mit schwachen Nerven genau das Richtige.

  • Suse

    Der männliche Hauptdarsteller war echt super. Auch das bessene Mädchen hat ihre Sache gut gemacht. Die Geschichte mag grundsätzlich nicht neu sein, für mich war diese Idee mit der jüdischen Box dennoch originell. Den Film kann man sich auf jeden Fall ansehen.

  • Chains

    Der Film ragt aus dem Wust der Exorzismus/Besessenheitsfilme positiv heraus. Trotz einiger Längen auf jeden Fall empfehlenswert.

  • Skullcrusher

    Wie Chains bereits geschrieben hat hebt sich dieser Film von den unzähligen Exorzismus/Besessenheitsfilmen positiv ab. Der neue Ansatz (statt satanischer Besessenheit Bezug auf die jüdische Mythologie) bringt frischen Wind in das festgefahrene Genre. Trotz einiger Längen definitiv sehenswert.

  • Yannic

    Guter Film. Zwar nichts wirklich neues, aber absolut Empfehlenswert.

  • Yannic

    Ich fand den Film eigentlich recht gut. Zwar nichts wirklich neues aber trotzdem empfehlenswert.

  • Karina

    Habe ihn heute zum ersten Mal geguckt ich finde diesen Film klasse von mir bekommt er 10 ganze Punkte :) Das Kleine Mädchen hat es einfach großartig gespielt :)

  • Spacy

    Dieser Film soll wahr sein… Im Jahr 2004 ist was ähnliches passiert…

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen. Deine E-Mail Adresse wird nicht auf unserer Website veröffentlicht und nicht an Dritte weitergegeben.