22. August 2013 von in ,

[REC] 4 – Apocalypse: Erster Clip aufgetaucht – Kein Found Footage

Auf einer spanischen Website ist der erste Clip aus Jaume Balagueró’s neuer REC-Fortsetzung [REC] 4 – Apocalypse aufgetaucht, welcher ohne Ton daherkommt.

Im Clip wird deutlich, bei dem vierten Film der Reihe handelt es sich wie schon bei [REC] 3 – Genesis um keinen Found Footage Film und wird es damit schwer haben, das sowieso schon von Teil 3 enttäuschte Publikum zu überzeugen. [REC] 3 – Genesis, welcher noch unter der Regie von Paco Plaza gedreht wurde, war im Jahr 2012 ein herber Rückschlag für das sonst so beliebte und fesselnde Franchise.

[REC] 4 – Apocalypse soll in Spanien am 10. Oktober 2014 starten und wird zur Zeit noch gedreht. Andere internationale Starttermine stehen noch aus.

Story: Angela Vidal ist die letzte Überlebende, die es aus dem versäuchten Haus in Spanien geschafft hat. Sie ist Fernsehmoderatorin und hatte das Haus einst betreten, um die Arbeit einiger Feuerwehrmänner zu dokumentieren. Sie scheint nicht infiziert zu sein, wird aber trotzdem zur Sicherheit in Quarantäne auf einem extra für diesen Fall umgebauten Öltanker mitten auf dem Ozean gesetzt. Und es stimmt, der Virus sitzt nicht in ihrem Körper. Was sich in ihr befindet ist wesentlich schlimmer…

REC 4 - Erster Clip

Mehr zum Thema

9. November 2014

Komplette „[REC]“ Quadrilogy erscheint in Evolution Box auf DVD und Blu-ray

20. Oktober 2014

Drei neue „[REC] 4 – Apocalypse“ Clips aus dem Inneren des Schiffs

26. September 2014

[REC] 4 – Apocalypse: Zombie-Finale noch dieses Jahr im Handel erhältlich

23. August 2014

[REC] 4: Teaser Clip kündigt nächsten Trailer an

24. April 2014

[REC] 4 – Apocalypse: Offizieller Trailer zum letzten Ableger des REC Franchise

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.