13.11.2017 / 8:26 Uhr

Stephen King’s Meinung zu der zweiten Staffel „Stranger Things“

Es ist kein Geheimnis, dass die Netflix Originals Serie Stranger Things von den Duffer Brüdern eine Hommage an die Werke von Steven Spielberg und vom „Meister des Schreckens“ Stephen King ist.

Von Spielberg gab es bislang noch kein Statement zu der Mysteryserie mit ihrer Parallelwelt Upside Down. Stephen King nahm sich am Donnerstagabend aber Zeit, um auf seinem Twitter-Account ein kurzes Statement zu Stranger Things 2 abzugeben:

Seit dem 27. Oktober kann man sich die zweite Staffel auf Netflix anschauen.

Story: Nachdem Elfi verschwunden ist, scheint in der Kleinstadt wieder Ruhe einzukehren. Jedoch nicht lange. Denn während Mike Wheeler immer noch seiner Freundin hinterher trauert, beginnt der kleine Will Byers in eine Parallelwelt abzudriften, in der er von einem riesigen Monster bedroht wird. Was hat es damit auf sich? Die ganze Stadt muss es bald schon herausfinden…