24. Mai 2011 von in

Megan Fox als Carrie im Remake zum De Palma Klassiker?

Die Planungen für eine Neuverfilmung von Stephen King`s (Thinner – Der Fluch) erstem Roman Carrie laufen auf Hochtouren. Wie berichtet wird ist Autor Roberto Aguirre-Sacasa (Big Love) von MGM mit der ersten Erarbeitung eines Drehbuchs beauftragt worden. Dieses soll näher an der Buchvorlage liegen, als die Verfilmung von 1976. Trotzdem stellt der Meister des modernen geschriebenen Horrors höchstpersönlich, aufgrund der Qualität des Originals, ein Neuauflage grundsätzlich infrage.

Unabhängig davon ist nun die Gerüchteküche schon kräftig am Brodeln, wer denn am geeignetsten wäre und es sich vorstellen könnte, in die doch sehr großen Fußstapfen von Sissy Spasek zu treten. Zwei Namen, die immer wieder auftauchen, sind Lindsay Lohan (Machete) und Megan Fox (Jennifer`s Body). Beide sind nicht mehr wirklich in einem Alter um eine Highschool-Schülerin zu spielen, aber würden sicher für eine Menge Aufmerksamkeit sorgen.

Uns wäre ehrlich gesagt eine Charakterdarstellerin lieber für die Rolle von Satans jüngster Tochter, wenn es denn wirklich zu einem weiteren Remake eines Genremeileinsteins kommen wird. Wir bleiben skeptisch und zeigen euch an dieser Stelle den Trailer zum Original:

Quelle: movieweb.com

Mehr zum Thema

15. Januar 2014

Carrie: Alternatives Ende von US Blu-ray Bonusmaterial geleaked

8. Oktober 2013

[Streich] Carrie: Passanten kriegen Carrie’s Wut zu spüren

8. April 2013

Carrie: Offizieller Trailer von Sony Pictures veröffentlicht

18. Oktober 2012

Carrie: Erstes Teaservideo zum Remake des Klassikers

26. August 2012

Carrie Remake: Die ersten Bilder sind aufgetaucht

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.