Jack in the Box: Awakening

Jack in the Box: Awakening
Genre:
Horror
Jahr:
2021
Land:
Großbritannien
Dauer:
ca. 90 Minuten

Eine sterbende Frau öffnet versehentlich eine Kiste, in dem ein bösartiger Dämonen-Clown lebt. So geht die verzweifelte Frau einen gefährlichen Deal mit der Kreatur ein…

Scary-Movies Rating

3.5/10

User Rating (1)

2,0/10

Trailer

Streams

Bewertung der Redaktion

Bild
Sprache
Musik
Story
Schauspielkunst
Glaubwürdigkeit
Grusel
3/10
Spannung
2.5/10
Gewalt
2.5/10
Splatter
2/10
Trash
6/10
Tragik
2/10
Gesamt
3.5/10

Filmstarts

Blu-ray

25. November 2022

Lighthouse Home Entertainment | FSK 16

Jack in the Box 1&2 - Mediabook


Bei Amazon.de kaufen (Werbung)

Blu-ray

21. Januar 2022

Lighthouse Home Entertainment | FSK 16

Jack in the Box 1 & 2 - Double Feature


Bei Amazon.de kaufen (Werbung)

Cast & Crew

Regie:
Lawrence Fowler
Drehbuch:
Lawrence Fowler
Darsteller:
Matt McClure, Mollie Hindle, James Swanton, Nicola Wright, Nicholas Anscombe, Michaela Longden, Erina Mashate, Jason Farries, Victor Mellors, Ben Walters, Melvyn Rawlinson
Produktion:
Glenn Kendrick Ackermann

User Reviews

Bewertungen anderer User

Laaaaangweilig!!!

von Pimmelberger am 22. März 2022

2/10

Da ist sie, die Fortsetzung von „Jack in the Box – Es lebt“ (2019). Ob man diese braucht? Wer den Erstling gesehen hat, weiß wahrscheinlich schon die Antwort! Der Dämonen-Clown sieht noch genauso aus wie in dem Vorgänger, d.h. die Optik ...
Ganze Review lesen

Da ist sie, die Fortsetzung von „Jack in the Box – Es lebt“ (2019).
Ob man diese braucht?
Wer den Erstling gesehen hat, weiß wahrscheinlich schon die Antwort!

Der Dämonen-Clown sieht noch genauso aus wie in dem Vorgänger, d.h. die Optik ist eigentlich ganz gut und interessant…ich glaube, dass war auch schon das einzige positive an diesem Werk.

Wenn er erscheint und aus seiner Box steigt, sieht es ziemlich komisch aus und man erkennt eigentlich genau, dass er hinter der Box hinauf geht. Generell ist das Größenverhältnis der Box etwas fraglich.

Der Film zieht sich enorm, in der ersten Stunde geschehen nur drei Kills und auch sonst nichts spannendes.
Und bekannterweise braucht Jack sechs Opfergaben…das könnte knapp werden!

Wenn er zuschlagen darf, ist dies recht mau, kurz gehalten, blutleer (vielleicht abgesehen vom Schluss) und nicht spektakulär.

Die Figuren bleiben weitestgehend blass, bis auf Edgar, den Sohn der Burgherrin, der eine Veränderung vom Schwächling zum skrupellosen Psychopathen durchmacht und dessen mörderischen Vergangenheit kurz erwähnt wird.
Und die Entstehung des Dämon wird kurz angeschnitten, ja, ok…

Der erste Teil war schon nicht gut, aber die Fortsetzung schafft es noch diesen zu unterbieten. Man hätte immer noch einiges mehr aus der Figur des Clown machen können, dies ist leider wieder nicht geschehen, somit ist auch dieser Teil ziemlich lahm!

Aber er bekommt seine sechs Opfer, wenn auch anders als gedacht…

Hoffen wir, dass die Box jetzt für immer geschlossen bleibt, aber da man zum Schluss nichts weiteres erfährt, habe ich somit die Befürchtung, dass es evtl. noch mal zu einer Begegnung mit Jack kommen könnte!

Absolut keine Empfehlung, sich diesen Film anzuschauen!

Grusel:
2/10
Spannung:
1/10
Gewalt:
2/10
Splatter:
1/10
Trash:
3/10
Tragik:
1/10
Gesamt:
2/10

Review schließen

Review hinzufügen

abbrechen

Erstelle deine eigene User Review!

Wie sehr hast du dich gegruselt?
Wie spannend war der Film?
War der Film ordentlich brutal?
Wie viel Splatter kann man von dem Film erwarten?
Wie trashig war der Film?
Wie viel Tragik muss man ertragen?
Empfehlung oder Warnung? Wie bewertest du den Film insgesamt?
Wird zusammen mit deiner User Review veröffentlicht.
Zum Beispiel ein kurzes Fazit deiner Review.
Wie hat dir der Film gefallen?

Diese Filme könnten dich interessieren