27.09.2022 / 14:30 Uhr

Feministischer Horrorfilm „Medusa“ aus Brasilien kommt in die deutschen Kinos

Drop-Out Cinema hat es mal wieder getan! Der Indie-Verleih bringt gemeinsam mit dem neuen, österreichischen Filmverleih(-verein) Kinema 21 den feministischen Fantasy-Horrorfilm Medusa in die deutschen Kinos und liefert damit Filmfans außerhalb des Mainstreams die Möglichkeit auf ein ganz besonderes Kino-Erlebnis!

Offizielle Synopsis: Brasilien, in nicht näher definierter Zukunft: Die Säkularisierung ist aufgehoben, das Land wird von der Kirche regiert. Nachts ziehen Mariana und ihre gewaltbereiten Mitstreiterinnen maskiert durch die Stadt. Sie sind auf der Jagd nach Frauen, die gegen Sitte und Moral verstoßen. Ihre Ideologie fußt auf einer urban legend, wonach der Sünderin Melissa von einem Engel das Gesicht angezündet wurde. Das reinigende Feuer hat sie zur Heiligen avancieren lassen, die immer noch irgendwo, mit deformiertem Gesicht, ihr Dasein fristet. Marianas Spurensuche führt sie in eine ihr fremde Welt der menschlichen Nähe, die langsam auch sie zu verändern beginnt.

Gefilmt wurde Medusa von Anita Rocha da Silveira, die damit eine in ihrem Land wichtige Kritik an der patriarchalen Gesellschaft übt. Der Streifen wird am 1. Dezember 2022 in der 127 Minuten langen Originalfassung mit Untertiteln in den deutschen Kinos starten.

Hier kannst du dir den offiziellen Trailer ansehen:

Quelle: Drop-Out Cinema