19. Juni 2012 von in ,

V/H/S: Dämonischer Red Band Trailer aufgetaucht

Rund um den Horror-Streifen V/H/S kursieren bereits seit einer Weile kleinere News im Internet, doch Bildmaterial konnten wir euch bis auf das US Teaser Poster bisher leider noch nicht präsentieren. Nun gibt es aber endlich mehr für die Augen, und zwar ganze 1 Minute und 52 Sekunden mit 25 Bildern pro Sekunde!

Einen Regisseur gibt es nicht, es gibt ganze 10! So präsentieren sich einige bekannte Regisseure wie David Bruckner (The Signal), Glenn McQuaid (I Sell the Dead) und Ti West (Cabin Fever 2, The Innkeepers). Unter den 10 Regisseuren sind auch drei mit im Cast dabei, sonderlich bekannte Gesichter in der Besetzung sind jedoch nicht vorhanden. Das Drehbuch schrieb unter anderem Simon Barrett, der schon das Drehbuch zu Red Sands und A Horrible Way to Die – Liebe tut weh schrieb.

Der brandneue Red Band Trailer sieht wirklich beeindruckend aus, wir sind gespannt was da noch auf uns zukommen wird! V/H/S wird in den USA als Video on Demand am 31. August erscheinen. Ob und wann der Film hierzulande im Kino erscheint ist bisher noch unklar.

Eine Gruppe Krimineller wird angeheuert, ein Found-Footage Video aus einem Haus zu stehlen, welches sich in der Mitte vom Nirgendwo befindet. Sie müssen schnell feststellen, dass der Job doch nicht so einfach wie einst gedacht ist, als sie in der Wohnung einen ganzen Haufen VHS Videos vorfinden. Also schauen sie sich die Videos alle nacheinander an, und bekommen seltsame Dinge zu Gesicht…

VHS Teaser Poster

Mehr zum Thema

26. Oktober 2016

Hier ist der Trailer zum „V/H/S“ Spin-Off Horrorfilm „Siren“

11. Juni 2015

Segment „Amateur Night“ aus „V/H/S“ wird als Spielfilm adaptiert

17. Januar 2013

V/H/S/2: Offizieller Teaser Trailer / V/H/S: Kultige Veröffentlichung auf VHS

18. Juli 2012

V/H/S – Eine mörderische Sammlung: Ab Oktober im Handel

Noch mehr Horrorfilme entdecken:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Hier kannst du deine Meinung mit unserer Community teilen. Denk bitte daran, dass wir alle Kommentare vor der Freischaltung überprüfen und beleidigende oder unangebrachte Kommentare löschen.

Wir nehmen den Schutz deiner Daten sehr ernst und speichern deshalb im Zusammenhang mit der Kommentarfunktion keine personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.